fabelhafter reiseführer

Der fabelhafte Reiseführer: Auf Tuchfühlung mit rätselhaften Wesen am Vulkan Arenal

Der fabelhafte Reiseführer:
Auf Tuchfühlung mit rätselhaften Wesen am Vulkan Arenal

Seitdem wir von unserer Weltreise zurück sind und angefangen haben, voll oldschool die Bilder unserer Reisen zu entwickeln, trauen wir unseren Augen nicht. Wir entdecken plötzlich allerhand Fabelwesen, eigenartige Erscheinungen und rätselhafte Naturwunder auf unseren Bildern.

Die neue Serie „Der fabelhafte Reiseführer“ entsteht in Kooperation mit unserem guten Freund und Illustrator Bartosz Dronka. Wir erzählen fiktive Kurzgeschichten über reale Orte auf der ganzen Welt.

Sei herzlich willkommen. Wir nehmen dich mit auf eine spannende Reise!

Auf eigene Faust in
den Dschungel

Am Fuße des Vulkan Arenal in dem kleinen verschlafenen Örtchen La Fortuna warnten uns die Leute davor, auf eigene Faust im Dschungel wandern zu gehen. Düstere Geschichten kursieren über die Gegend in Costa Rica. Vor Millionen von Jahren war dieses Gebiet um den Vulkan herum angeblich der Wohnort von unheimlichen Wesen.

Ihre Geister sollen noch immer umherschwirren und Unheil bringen. Erst vor einigen Wochen sei ein Pärchen spurlos im Dschungel verschwunden. Man fand nur noch einen Rucksack mit Kratzspuren.

„Alles quatsch!“, sagen wir und machen uns auf den Weg den Cerro Chato, einen erloschenen Vulkan, zu besteigen. Eine Wanderung die viel Kraft abverlangt, da es 500 Höhenmeter an einem steilen Hang mit hoher Luftfeuchtigkeit zu überwinden gilt.

Erste unheimliche Spuren

Nach den ersten gewanderten Metern lässt uns ein riesiger Fußabdruck schlimmes erahnen. So ein Fußabdruck kann weder von einem Elefanten noch von einem anderen großen Tier sein. Solch große Tiere gibt es in Costa Rica doch gar nicht.

wetraveltheworld_fabelhafter_reisefuehrer_01-05

Ist der Fußabdruck von einem dieser Wesen? Sind die Gerüchte doch wahr? So ein quatsch, das kann nicht sein!

Wir sind irritiert, aber beschließen weiter zu gehen. Immer wieder hören wir eigenartige Laute aus den Büschen, die wir nicht einordnen können. Manchmal eine Art dumpfes Brummen und manchmal ein lautes Zischen. Aber eine Schlange war das auf keinen Fall.

Wir wandern schneller und kommen endlich oben an. Die gruseligen Geräusche sind plötzlich verstummt.

wetraveltheworld_fabelhafter_reisefuehrer_01-03

Von der Spitze des Cerro Chato hat man einen tollen Blick auf den leise grummelnden Vulkan Arenal. Oben angekommen kann man sich eigentlich in der grünen Lagune bei einem Bad erfrischen – eigentlich.

Die schäumende Lagune

Das Wasser der Lagune liegt grün schimmernd und spiegelglatt vor uns. Am Ufer befinden sich unzählige Frösche. Wir sind völlig durchgeschwitzt und Caro will sich gleich im kühlen Nass erfrischen.

wetraveltheworld_fabelhafter_reisefuehrer_01-02

Das Wasser ist eiskalt und so geht Caro ganz vorsichtig hinein. Gerade, als sie anfängt zu schwimmen fängt das Wasser plötzlich an zu brodeln und zu schäumen! Wie von der Tarantel gestochen kommt sie ans Ufer gehechtet – was war das bloß?

Vulkanische Gase, die vom Grund der Lagune aufstiegen? Die Frösche, die eben noch völlig ungerührt am Ufer saßen, sind plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Wieder hören wir dieses Brummen und Zischen und das Wasser brodelt noch mehr.

Caro springt in ihre Klamotten und wir stürzen zurück den steilen Berg hinauf – nix wie weg hier!
Uns kommen andere Wanderer entgegen, die uns entgeistert anschauen. Ich stammele ihnen irgendetwas zu und wir eilen weiter.

Beim Abstieg auf der anderen Seite machen wir Scherze und lachen über uns selbst, um uns vom Schreck zu erholen.

wetraveltheworld_fabelhafter_reisefuehrer_01-04

Hätten wir gewusst, dass wir die ganze Zeit wirklich von diesen Wesen umgeben und verfolgt werden, hätten wir die Wanderung sicher nicht gemacht. Zum Glück haben wir das aber erst jetzt, lange nach unserer Reise, bei der Entwicklung der Fotos entdeckt.

Wenn man sich das Foto mit dem rästelhaften Wesen aber mal genau anschaut, sieht man, dass es gar nichts böses im Sinn hatte. Es nahm nur ein Bad – mit seinem Quietscheentchen! Es sieht zwar furchterregend aus, mit seinen Tentakeln und Glubschaugen, wenn es aber etwas böses gewollt hätte, wären wir wohl nicht mehr hier.

Puh, was ein Schreck!

Weitere Infos zu Costa Rica findest du hier:

Alles zu Costa Rica
Parque Nacional Volcán Arenal – Zur dunklen Seite des Vulkans
La Fortuna – Durch den Dschungel über den Cerro Chato

 

Gefällt dir die Kurzgeschichte?
Dann teile sie! Wir freuen uns auch über nette Kommentare von dir!

 

Disclaimer:
„Der fabelhafte Reiseführer“ ist ein gemeinsames Projekt von Martin Merten, Carolin Steig & Bartosz Dronka.
Fotos & Text: WE TRAVEL THE WORLD
Illustration: Bartosz Dronka
Martin Merten
Follow me

Martin Merten

Freelance Art Director, Screendesigner & Blogger bei Martin Merten Kommunikationsdesign
Kreativer // Ideenfinder // Impulsgeber // Perfektionist // Genießer // Ironiker
Martin Merten
Follow me