Leipzig Sehenswürdigkeiten

Kurztrip Leipzig: 10 Dinge, die du in Leipzig unbedingt machen solltest

Kurztrip Leipzig:
10 Dinge, die du in Leipzig unbedingt machen solltest

Leipzig zählt zu den beliebtesten Großstädten Deutschlands und ist mit über 575.000 Einwohnern die größte Stadt Sachsens. Leipzig wird immer wieder das „neue Berlin“ genannt und hat besonders bei der jüngeren Generation eine starke Anziehungskraft. Aber was hat Leipzig denn eigentlich zu bieten? Warum ist die Stadt so beliebt?

Wir machten über ein Wochenende einen Kurztrip nach Leipzig und haben uns die Stadt mal genauer angeschaut. Eins kann ich dir jetzt schon verraten: Ein Wochenende reicht eigentlich nicht aus, um alles gesehen und gemacht zu haben. Die Stadt hat viel zu bieten.

Damit du dir einen guten Überblick verschaffen kannst, haben wir für dich diesen kleinen Guide zusammengestellt, mit 10 Dingen, die du in 2 oder 3 Tagen in Leipzig unbedingt gesehen und gemacht haben solltest.

1. Erklimme das Völkerschlachtdenkmal und genieße den Blick über Leipzig

Eine der Top Sehenswürdigkeiten in Leipzig ist das Völkerschlachtdenkmal. So brutal sich das Denkmal anhört, so brutal ist auch die Geschichte dazu. An der Völkerschlacht bei Leipzig im Jahre 1813 waren rund 600.000 Soldaten beteiligt und sie zählt zu den größten Schlachten der Weltgeschichte.

Das Denkmal ist ein touristisches Highlight in Leipzig. Wer nicht dort war, war nicht in Leipzig. Es steht wuchtig in der Landschaft und die Spiegelung des Gebäudes im „See der Tränen um die gefallenen Soldaten“ macht es noch imposanter.

Das spektakuläre Panorama über die Stadt kannst du allerdings erst genießen, wenn du 364 Stufen erklommen hast. Der Aufstieg führt durch einen engen Gang. Ist also nicht für jeden was! Das Ticket (8,- EUR) für den Eintritt musst du dir im Nebengebäude holen. Dann kannst du mit dem Aufzug hinauf, aber trotzdem musst du die Stufen erklimmen. Es lohnt sich.

2. Mache eine Kajak Tour auf der Weißen Elster

Auf der Weißen Elster ist richtig was los. Du kannst eine Kajak oder Kanu Tour machen oder eine Motorbootrundfahrt genießen. Wir können definitiv die Kajak Tour empfehlen. Die Strömung ist nicht stark und das Wasser ruhig. Es ist also nicht anstrengend und man kann wunderbar durch die Kanäle manövrieren. Ein tolles Erlebnis!

Auf der anderen Uferseite vom Kajak Verleih kannst auch ein Hauch von Venedig genießen. Das Ristorante da Vito bietet Gondelfahrten an. Schnapp dir also einen Gondoliere und fühle dich wie in Italien, oder zumindest so ähnlich.

Wie komme ich da hin?
Wenn du eine Stadtrundfahrt (rote Tour) in einem Hop On/Hop Off Bus machst, steige an der Könneritzbrücke aus und laufe bis zum Bootsverleih am Klingerweg oder eben auf dem anderen Ufer zum Restaurant da Vito.

3. Bestaune gigantische Panoramen im Panometer

Das Panometer, im ehemaligen Gasometer, dient als Austellungsgebäude in dem du gigantische 360° Panoramen von Yadegar Asisi bestaunen kannst. Ziemlich beeindruckend.

Wenn du mit der Stadtrundfahrt (rote Tour) zum Panometer möchtest, musst du noch 5-10 Minuten Fußweg einrechnen. Die Haltestelle ist doof gelegen (siehe Karte).

4. Genieße eine Open Air Veranstaltung in der Arena am Panometer

Die Arena am Panometer ist eine großartige Open-Air-Location. Wenn du deinen Leipzig Aufenthalt so planst, wenn dort ein Event stattfindet, kannst du ein Konzert, Theaterstück oder einen Kinofilm unter freiem Himmel genießen.

Aber auch tagsüber lohnt es sich die tolle Architektur der Arena einfach so zu besichtigen.

5. Mache eine Stadtgeschichtsführung auf eigene Faust – den Leipzig ’89 Rundgang

Mit der App Leipzig ’89 Rundgang (iTunes/Google Play) kannst du eine Stadtführung auf eigene Faust machen und erfährst über den App Audioguide alles was du wissen musst. An 20 Punkten in der Stadt verteilt, führt dich die App zu Orten, an denen bedeutende Aktionen stattfanden, die zum Sturz der SED-Diktatur beitrugen.

Du kannst somit die Ereignisse der Friedlichen Revolution, sowie den Stadtwandel seit 1989 direkt vor Ort selbständig erkunden. Fotos und Videos ergänzen den Rundgang. Coole Sache!

6. Genieße den Blick auf die Stadt vom Panorama Tower

Das City Hochhaus des MDR, auch Panorama Tower genannt, ist nicht besonders hübsch, aber es liegt mitten in der Innenstadt und bietet mit seinen 142 Metern den perfekten Spot um eine tolle Aussicht über die Stadt zu genießen.

Im Gegensatz zum Völkerschlachtdenkmal musst du hier nur wenige Stufen zur Aussichtsplattform erklimmen. Der Aufzug fährt bis in die 29. Etage. Du musst also nur bis in die 31. Etage laufen. Der Eintritt zur Aussichtsplattform kostet 3,- EUR.

Falls du beim Essen gerne eine schöne Aussicht hast, kannst du es dir im Panorama Tower Restaurant gut gehen lassen oder dich an der Bar der Aussichtsplattform erfrischen.

7. Schlendere über den Feinkost Flohmarkt auf der Karli

Auf der Karl-Liebknecht-Straße, kurz Karli, findest du einen coolen Flohmarkt auf dem Feinkost Gelände Leipzig. Der Trödelmarkt im Feinkost-Hof ist Schauplatz eines entspannt bunten Treibens. Neben Trödel jeder Art gibt es auch einiges zu Schlemmen.

Lass dich jedoch nicht vom Begriff „Feinkost“ irritieren. Das Gelände heißt im Prinzip einfach nur so, noch von ganz früher. Früher wurde hier Bier gebraut, später durch eine Nahrungsmittel- und Konservenproduktion ersetzt. Heute ist es ein Kultur-, Kunst,- und Gewerbehof der Kunst- und Gewerbegenossenschaft Feinkost eG mit vielen künstlerischen Projekten.

8. Besichtige die Nikolaikirche und Thomaskirche

Die Nikolai- und Thomaskirche zählen zu den bekanntesten Kirchen Leipzigs. Die Nikolaikirche ist die älteste und größte Kirche der Stadt. Sie ist aus dem Jahr 1165.

Die Thomaskirche ist aus dem Jahr 1212 und besonders wegen Johann Sebastian Bach bekannt.

9. Erkunde die Innenstadt zu Fuß und den Rest mit einer Stadtrundfahrt

Um uns eine gute Übersicht über Leipzig zu verschaffen, machten wir eine Stadtrundfahrt (rote Tour) in einem Hop-On/Hop-Off Bus. Du kannst auch eine Kombitour machen, die Stadtführung und Stadtrundfahrt beinhaltet.

Wenn du zu Fuß durch die Leipziger Innenstadt schlenderst, kannst du viele tolle Sehenswürdigkeiten entdecken. Schlendere beispielsweise zum schönen Marktplatz und dem Naschmarkt mit der sehenswerten Alten Börse und dem Goethedenkmal, zum neuen Rathaus, der Oper am Schwanenteich, dem Mendebrunnen und der Moritzbastei.

Mit dem Bus gelangst du zu vielen interessanten Sehenswürdigkeiten, die ein wenig ausserhalb liegen, wie das Völkerschlachtdenkmal oder das Panometer. Aber auch dem Gohliser Schlösschen und dem Schillerhaus, in dem Friedrich Schiller 1785 lebte. Falls du nicht soviel Zeit hast alles anzuschauen, kannst du dir natürlich aus dem Bus einen Überblick verschaffen.

Übrigens: eine coole und witzige Art der Stadtrundfahrt ist die Tour mit einem Trabi.

10. Verweile an einem Restaurant an der Thomaskirche

Die Gegend mit Blick auf die Thomaskirche lädt einfach zum Verweilen ein. Wir machten es uns in der Weinwirtschaft Leipzig gemütlich und aßen ausgezeichneten Fisch. Dazu gab es natürlich leckeren Weißwein. Vorher saßen wir am Brauhaus an der Thomaskirche.

Das selbstgebraute Bier ist wirklich lecker. Aber der Service und das Essen bei anderen Gästen auf dem Tisch hat uns dazu veranlasst weiter zur Weinwirtschaft zu ziehen. Das war eine gute Entscheidung.

Karte

 

Übernachten in Leipzig:

Wir übernachteten im Hotel Innside. Das Hotel gibt es erst seit 2016. Es ist also alles neu und picobello. Die Lage ist top. Das Frühstück bietet eine gute Auswahl und wir haben sehr gut geschlafen, obwohl gegenüber vom Hotel ein Club ist.

Weitere Unterkünfte in Leipzig:

abito Suites
Book Hotel Leipzig
Motel One Leipzig-Nikolaikirche
Pension-Leipzig-Süd
Trafford Sky Homes

Leipzig Reiseführer:

➜ Reiseführer: Leipzig an einem Tag: Ein Stadtrundgang
➜ Reiseführer: 
MARCO POLO Reiseführer Leipzig: Reisen mit Insider-Tipps.
➜ Reiseführer: 
DuMont direkt Reiseführer Leipzig

Leipzig Aktivitäten & Tour Tipps:

➜ Stadtführung: Highlights der Stadt
➜ Stadtführung: Private Führung mit Altstadtrundgang
➜ Stadtführung: Geschichten und Geschichte
➜ Stadtführung: Vom Industrie- zum Szenestadtteil Leipzig-Plagwitz
➜ Stadtrundfahrt: Besichtigung im Kultmobil Trabi
➜ Alle Leipzig Touren

Hast du noch Tipps für Leipzig?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

Fotos: Titelbild – Skyline Leipzig, Leipzig Panorama, Shutterstock; 6, 7 – © asisi; 9 – arena.panometer.de. Dieser Beitrag kann affiliate Links enthalten.
Martin Merten
Follow me

Martin Merten

Freelance Art Director, Screendesigner & Blogger bei Martin Merten Kommunikationsdesign
Kreativer // Ideenfinder // Impulsgeber // Perfektionist // Genießer // Ironiker
Martin Merten
Follow me

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Kurztrip Leipzig: 10 Dinge, die du in Leipzig unbedingt machen solltest"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Die Messestadt Leipzig ist bei Besuchern mittlerweile äußerst beliebt und das nicht nur zur Buchmesse. Die Stadt zieht vor allem wegen der immer noch günstigen Mietsituation zahlreiches junges und urbanes Publikum an. Ein Eldorado für Freunde der alternativen Kunstszene. Caro und Martin von „We Travel the World“ haben Leipzig besucht und nicht nur althergebrachtes entdeckt. Neben Völkerschlacht Denkmal und Auerbachs Keller empfehlen sie empfehlen sie zum Beispiel eine Kajaktour auf der Weißen Elster und das gigantische Panometer. Mit der App Leipzig´89 kann man auf eigene Faust die Orte der friedlichen Revolution und der Wende erkunden. wetraveltheworld.de […]

wpDiscuz