Return to the Shire – Mit einer 50.000 Dollar Drohne über das Auenland

Mit einer 50.000 Dollar Drohne über das Auenland

Neuseeland ist und bleibt vermutlich immer auf Platz 1 meiner absoluten Lieblingsländer. Das hat zum einen damit zu tun, dass die Landschaften einfach atemberaubend sind, vielleicht aber auch weil ich ein „kleiner“ Herr der Ringe Fan bin. Schließlich sind wir bei unserem 2-monatigen Roadtrip durch Neuseeland zu fast allen Filmlocations gefahren und haben meist Wanderungen damit verknüpft. Sei es die Wanderung durch Mordor zum Mount Doom (Tongariro Crossing) oder die Wanderung durch die Straße zum Dimholt (The Pinnacles). Es hat sich bis auf ein paar Ausnahmen immer gelohnt. Besonders beeindruckend war natürlich das Filmset von Hobbiton, das Auenland.

Schade bei dem Hobbiton Filmset in Matamata ist, dass man sich nur mit einer geführten Tour auf dem Gelände bewegen kann und dafür 75,- USD bezahlen muss. Umso schöner ist es mal zu sehen, dass es jemand geschafft hat eine Dreherlaubnis mit einer Drohne zu bekommen. Das ist nicht selbstverständlich und bekommt sicherlich nicht jeder.

Devin Graham alias „Devin Super Tramp“ drehte dieses tolle Video in Zusammenarbeit mit Chris Newman von CineChopper. Und es weckt bei mir Fernweh nach Neuseeland.
Das Team hatte etwa 3 Stunden Zeit, bevor der tägliche Besucheransturm losging und sie machten diese Wahnsinns Aufnahmen laut droneblog mit einer 50.000 USD teuren Drohne. Teures Equipment hin oder her. Die Aufnahmen lassen sich definitiv sehen und man bekommt einen sehr schönen Einblick in das ganze Gelände.
 
devinsupertramp devinsupertramp devinsupertramp

Wieviel Arbeit in so einem Kurzfilm steckt, zeigt übrigens das folgende „Behind the Scenes“ Video:
 

Return to the Shire – Behind The Scenes

 

Viel Spaß beim schauen!

 

Disclaimer: Die Bilder sind Screenshots aus Return to the Shire – Play On in New Zealand!.
  • Daniel

    Bei dem Video bekomme ich Gänsehaut 🙂