mahé sehenswürdigkeiten, highlights, reisetipps

Seychellen: 8 fantastische Dinge, die du auf Mahé nicht verpassen solltest

Seychellen: 8 fantastische Dinge, die du auf Mahé nicht verpassen solltest

Die Seychellen bestehen aus vielen kleinen und kleinsten Inseln, viele davon unbewohnt. Dein Seychellen Urlaub beginnt auf der größten Seychellen Insel, Mahé. Nimm‘ dir mindestens drei Tage Zeit, um die Hauptinsel der Seychellen kennenzulernen, denn es gibt viel zu entdecken! Ich habe dir die schönsten Mahé Sehenswürdigkeiten für drei Tage in diesem Artikel aufgeschlüsselt. Ich hoffe du findest Inspirationen für deine eigene Mahé Reise!

Du suchst Informationen zu La Digue? Dann schau doch in unseren Artikel über La Digue rein!

1. Genieße einen Strandtag am Beau Vallon Beach

Dieser Strand im Norden der Insel ist bei Südostmonsun einfach bezaubernd. Der Beau Vallon Beach ist einer der belebtesten und beliebtesten Strände auf Mahé.

Das Wasser ist so ruhig wie in einer Badewanne und die langgezogene Bucht lädt zu einem Spaziergang ein. Hier kannst du herrlich Faulenzen und dich hin und wieder im Meer erfrischen. Der Strand bietet gerade am westlichen Ende genügend Schattenplätze.

Zum westlichen Ende des Beau Vallon Beach kannst du auch mit dem Auto über die Bel Ombre Road fahren. Irgendwann kommt hinter dem The H Resort Beau Vallon Beach ein kleiner unscheinbarer Parkplatz auf der rechten Seite. Dort kannst du kostenlos parken und zum Strand gehen.

Zum Mittagessen kannst du bei Mahek lecker indisch essen, für kreolisch zum Boat House oder zur Pizzeria Baobab gehen.

Der Strand ist übrigens perfekt gelegen, um den Sonnenuntergang zu genießen, oder zum Sonnenuntergang zu baden.

2. Flaniere über den Markt in Victoria

Victoria wird auch die kleinste Hauptstadt der Welt genannt. Zu recht denn hier leben nur 26.500 Einwohner. Trotzdem ist hier einiges los, insbesondere vormittags, wenn gefühlt jeder zum Markt kommt.

Entsprechend quirlig geht es zu und es macht einfach Spaß zwischen den Ständen entlang zu schlendern, den Einheimischen beim Feilschen zu zuschauen und die Atmosphäre in sich aufzusaugen. Auf dem oberen Stockwerk am Zentralmarkt gibt es auch ein Café, wo du eine Kleinigkeit essen oder trinken kannst.

Beachte, dass der Markt nur bis 12 Uhr geöffnet ist. Sonntags und an Feiertagen findet er nicht statt. Wenn du mit dem Auto in die Stadt fährst, empfehlen wir dir auf dem Parkplatz hinter dem Taxi Stand (Nähe Postamt) zu parken. Du benötigst dafür einen Parkschein, auf dem du den Tag und die Uhrzeit markierst.

Wir hatten diesen von unserer Unterkunft bekommen, am besten vorher im Hotel informieren. Der Verkehr ist in der Stadt übrigens ziemlich dicht und du wirst gelegentlich im Stau stehen.

Sehenswürdigkeiten in Victoria

Victoria ist nicht sehr groß und du kannst nach dem Markt noch etwas durch die Straßen schlendern und bei den Kunsthandwerker Shops rein schauen, den Hindu Tempel Arul Mihu Navasakthi, die Kathedrale und den kleinen Clock Tower besichtigen. Insgesamt reicht ein halber Tag für die Stadt.

3. Genieße ein kreolisches Buffet im Marie Antoinette

Für Fischliebhaber sind die Seychellen ein absolutes Paradies! Die kreolische Küche ist ein Mix aus asiatisch, indisch, südafrikanisch und auch europäisch. Sie spiegelt die ethnische Vielfalt der Seychellois wieder. Es gibt viele Currys, besonders das Oktopus Curry und den Mango Salat möchten wir dir ans Herz legen.

Um die lokale Küche unverfälscht zu genießen, empfehlen wir dir das Buffet im Marie Antoinette, das traditionsreichste Lokal auf Mahé.

Hier findest du auch ein paar Riesenschildkröten, die eine bewegte Geschichte hinter sich haben: Nach starkem Regen gab es einen Erdrutsch, der eine Mauer zum Einsturz brachte und die Schildkröten unter sich begrub. Wie durch ein Wunder überlebten alle 11 Schildkröten mit mehr oder weniger starken Verletzungen. Du siehst heute noch die Narben auf den Panzern einiger Schildkröten.

Im Boat House in Beau Vallon findest du ebenfalls gute, einheimische Küche.

4. Erkunde die künstliche Insel Eden Island

Eden Island ist sowas ähnliches wie „The Palm“ auf Dubai. Nur nicht ganz so groß … Sie gehört aber irgendwie trotzdem zu einer der Mahé Sehenswürdigkeiten. Hier kannst du entlang der kleinen Promenade schlendern, über das unecht wirkende Blau des Wassers staunen und einen Blick auf die protzigen Yachten werfen. Die künstlich angelegte Insel beherbergt Luxus Appartements und ein Luxushotel, das Eden Bleu Hotel.

Wenn du auf Eden Island Mittagessen möchtest, empfehlen wir dir das Restaurant Bravo.

5. Fahre zur Mission View und genieße die Aussicht über Mahé

Für gute Aussichtspunkte empfehlen wir dir über die Sans Souci Road zu fahren. Das kannst du im Zuge deiner Inselrundfahrt machen. Folgst du der Straße in die Berge, kommst du bei einer ehemaligen Missions Schule vorbei. Hier kannst du anhalten, zu einem Aussichtspunkt laufen und den Blick über Victoria und Eden Island genießen. Sei aber nicht enttäuscht: durch die hohen Berge und Nebelwälder hängen hier oft graue Wolken und die Sicht ist dann etwas eingetrübt.

6. Wandere den Copolia Trail

copolia trail seychellen copolia trail seychellen

Klar, bei den Seychellen denkt sicher jeder erst einmal an Strände, Sonnenschein und Palmen. Wir waren auch ganz überrascht, als uns Steven von unserer Unterkunft Sunset Bay Appartements die vielen Wandermöglichkeiten auf einer Karte zeigte. Wir waren hin und her gerissen zwischen dem Weg zur schönen Anse Major im Nordwesten oder dem Copolia Trail, der zu einem Aussichtspunkt führt.

Da wir Wanderungen mit Aussichtspunkten lieben, entschieden wir uns für den Copolia Trail. Um zum Ausgangspunkt zu gelangen fährst du wieder die Sans Soucis Road.

Parke dein Auto an der Copolia Lodge und laufe den knapp 2km langen Copolia Trail. Er ist zwar kurz, wird aber als mittel bis schwer eingestuft. Es geht einige steile Passagen durch den Dschungel, wir haben uns gleich nach Costa Rica zurück versetzt gefühlt. Am Ende des Trails geht es über eine Leiter hinauf auf einen riesigen Granitblock, wo du eine fantastische Aussicht über Victoria und Eden Island genießen wirst. Die Wanderung geht ca. 1 1/2 Stunden.

7. Mache einen Tagesausflug in den Süden der Insel

Über die Sans Soucis Road oder die La Misere Road gelangst du durch die Berge in den Westen der Insel. Du kommst auf deinem Weg an der Teefabrik vorbei, wir haben hier allerdings nicht angehalten. Am Meer angelangt kannst du zunächst nach rechts abbiegen und Richtung Cape Ternay fahren. Hier befindet sich ein Marine Nationalpark und du kannst schnorcheln oder baden.

Entdecke die schönsten Strände im Süden von Mahé

Auf deiner Tour in den Süden gibt es eine Menge wunderschöner Strände zu entdecken. Eigentlich kannst du alle paar 100 Meter anhalten, um einen Spaziergang am Meer zu machen oder ins erfrischende Nass zu springen.

Wie uns Steven vom Sunset Bay Appartements erklärte, zählen zu den schönsten Stränden im Süden Mahés Anse Soleil, Petite Anse, Baie Lazare, Anse Intendance und Police Bay.

Bade und entspanne an der Anse Soleil

An der Anse Soleil erwartet dich ein super schöner kleiner Strand mit einer Bar. Da sie leider geschlossen hatte, konnten wir sie nicht für dich ausprobieren. Die Straße, die runter zum Strand führt ist sehr eng und steil.

Theoretisch kannst du sie aber bis ganz unten fahren. Wir haben das Auto nach ca. Dreiviertel des Weges geparkt und sind den Rest zu Fuß gelaufen. Der Nachbarstrand der Anse Soleil, die Petite Anse, soll auch sehr schön sein. Da es bei uns regnete, haben wir diesen Strand übersprungen.

Mache einen Fotostopp am Baie Lazare

Wir fuhren weiter Richtung Süden und machten den ersten, längeren Stopp am Baie Lazare. Ein Strand wie aus dem Reisekatalog! Schräg gewachsene Palmen, ruhiges Wasser mit Fischerbooten und Schaukeln am Strand. Die perfekte Foto Location!

Iss‘ im Restaurant Chez Batista

Wenn du von der Anse Soleil weiterfährst, achte auf die Schilder zu den „Chez Batista Villas„. Neben netten Appartements erwartet dich hier ein Restaurant mit guter, lokaler Küche. Anschließend kannst du zum Entspannen zur Anse Intendance fahren.

Besuche den südlichsten Punkt der Insel

Der nächste Stopp war dann auch schon der südlichste Punkt der Insel, Police Bay am Pointe du Sud oder auch Cap Malheureux. Diese Bucht ist gar nicht so einfach zu finden. Du musst vom Petite Police der „Straße“ immer weiter folgen.

Auch wenn du denkst, es geht nicht mehr weiter. Und keine Angst, wenn dir Autos entgegenkommen, irgendwie klappt es immer mit dem vorbei fahren. Wenn du es dann geschafft hast, wirst du mit einem wilden Strand belohnt, an dem wir sonntags nur auf Einheimische beim Feiern trafen. Schlendere einfach den Strand entlang und lausche dem Toben der Wellen (während des Südostmonsuns).

Takamaka Rumdestillerie

Tja, unser nächster Stopp wäre eigentlich die Takamaka Rumdestillerie gewesen aber Obacht: Sonn- und Feiertags hat sie geschlossen. So blieb uns nur ein Foto und den Rum bei anderer Gelegenheit zu probieren. Die Besichtigung gehört aber in jedem Fall zu einer der Mahé Sehenswürdigkeiten und soll sich lohnen. Schreib’ uns doch mal, wenn du dort warst.

Nach diesem langen Tag ließen wir den Abend im Restaurant Boat House am Beau Vallon Strand ausklingen. Das Buffet ist mit 40€/Person nicht gerade günstig aber es war sehr lecker bei schöner Atmosphäre.

8. Gehe am Sunset Beach schnorcheln

Wenn du oben im Norden eine Runde schnorcheln möchtest, können wir dir den Sunset Beach empfehlen. Dieser liegt direkt am Sunset Beach Hotel.

Das ist nicht nur ein schöner, kleiner Strand direkt in der Nähe des Sunset Beach Appartements, sondern auch ein guter Platz um ein paar Meeresbewohner zu beobachten. Wir sind hauptsächlich an der östlichen Seite an den Steinen entlang geschnorchelt, konnten viele bunte Fische entdecken und sogar einen riesigen Fischschwarm der um uns herum schwamm.

Nützliche Infos und Tipps für deinen Urlaub auf Mahé

In unserem Artikel Seychellen Tipps haben wir dir wissenswerte Informationen für die Planung deines Seychellen Urlaubs zusammen gestellt. Auch Themen wie Kosten und Transport findest du dort ausführlich beschrieben. Schau‘ doch mal rein! Alle Infos zur kleinen Insel La Digue und warum du nicht nur einen Tagesausflug dorthin machen solltest, erfährst du in unserem Blogpost.

Unterkünfte auf Mahé:

Unsere Unterkunft auf Mahé: Sunset Bay Appartement, top Lage mit Blick über die Bucht von Beau Vallon, schöne und moderne Einrichtung und super Gastgeber

Weitere Unterkünfte auf Mahé:

Chez Memere Holiday Appartements
 Lemongrass Lodge
Julie’s Holiday Home
Maison Soleil
➜ Weitere Unterkünfte auf Mahé: Alle Unterkünfte
➜ Viele Unterkünfte findest du auch auf Airbnb.

Tipp: Buche deine erste Reise bei Airbnb über diesen Link und bekomme bis zu 35€ Reiseguthaben geschenkt!

Auto fahren auf Mahé:

Auf den Seychellen herrscht Linksverkehr, die Straßen sind kurvenreich, eng und teilweise sehr steil. Und die Seychellois heizen wie die Irren und nehmen die Kurven sehr großzügig. Sei also stets aufmerksam und fahre nicht zu schnell, um gut auf den Verkehr reagieren zu können.

Die Mietwagen sind entsprechend in Mitleidenschaft gezogen und weisen viele Kratzer und Macken auf. Achte bei der Übernahme darauf, dass alles vermerkt ist. Obwohl wir bei Abgabe des Wagens das Gefühl hatten, dass es niemanden interessiert, ob noch Kratzer dazu gekommen sind. Aber bei 1000,- EUR Kaution sind wir eher vorsichtig.

Wir haben den Wagen am Flughafen entgegen genommen und am Jetty der Cat Cocos wieder abgegeben.

Tipp: Gib für den Abgabezeitpunkt mindestens eine Stunde früher an, da die Mitarbeiter der Autovermietung nicht unbedingt vor Ort sind und du sonst deine Fähre verpasst.

Autovermietung auf Mahé:

Maki Car Rental – wir hatten einen Kia Picanto
Sunnycars

Kostenlos Geld abheben auf den Seychellen

Mit der kostenlosen DKB VISA Kreditkarte kannst du nicht nur auf den Seychellen, sondern weltweit kostenlos Bargeld abheben.

Restaurants Tipps

Marie Antoinette – leckere kreolische Küche
Boat House – leckere kreolische Küche
Chez Batista – leckere kreolische Küche
Bravo – internationale Küche
Mahek – gutes indisches Restaurant

Karte

 

Reiseführer und Literatur Seychellen:

➜ POLYGLOTT Reiseführer: Seychellen Reiseführer mit großer Faltkarte und App
➜ Lonely Planet Reiseführer: Mauritius, Reunion & Seychellen
➜ Reise Know-How Reiseführer: InselTrip Seychellen: Reiseführer mit Insel-Faltplan und App
➜ MARCO POLO ReiseführerSeychellen: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App

Haben wir noch Mahé Sehenswürdigkeiten oder Tipps vergessen? Dann schreib‘ es uns in die Kommentare!

Gefällt dir der Beitrag? Dann hinterlasse einen netten Kommentar und teile ihn.

Bildrechte: Shutterstock – Sunset Beach, Police Bay

Carolin Steig

Carolin Steig

Projektmanagerin, Bloggerin & Weltreisende bei WE TRAVEL THE WORLD
Am liebsten draußen in der Natur unterwegs. Entweder zu Fuß oder mit ihrem Islandpferd.
Carolin Steig

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Seychellen: 8 fantastische Dinge, die du auf Mahé nicht verpassen solltest"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] La Digue ist zwar die kleinste der drei Hauptinseln der Seychellen, aber sie hat ganz schön viel zu bieten. Du solltest nicht nur einen Tagesausflug nach La Digue machen. Insgesamt hatten wir 5 Tage Zeit uns auf La Digue umzuschauen und haben noch nicht alles machen und sehen können! Vorher waren wir auf Mahé. […]

trackback

[…] diesem Beitrag findest du alle Reisetipps, die du für deinen Urlaub auf den Seychellen (Mahé und La Digue) wissen musst. Wissenswertes zur besten Reisezeit, Transport, Kosten und […]

Stefan
Gast

Hallo Ihr Beiden!
Vielen Dank für eure Tipps & Infos! Ich wollte euch mal fragen, wie ihr so die Preise von Restaurants beschreiben würdet? Man liest ziemlich viel verschiedenes. Mich würde mal die Preise von normalen Restaurants interessieren (keine TakeAways) kann man da für 15€ pP Essen und Trinken? Leider geben fast alle Restaurants keine Preise an 🙁

wpDiscuz