Zu den Nebelwäldern in Monteverde

Von La Fortuna nach Santa Elena.

Jeep Boat Jeep von Arenal nach Santa Elena in Monetverde

Mit dem sehr praktischen Shuttle Service namens „Jeep Boat Jeep“ haben wir uns von La Fortuna Arenal nach Santa Elena in Monteverde aufgemacht. Der Shuttle Service kostet 25,- Dollar pro Person. Es ist günstiger, bequemer, schneller und vor allem interessanter als mit dem Bus. Man fährt zwar nicht wirklich im Jeep, sondern im Kleinbus, aber mit dem Boot geht’s über die Laguna de Arenal und man ist schnell in Monteverde. Wir haben im Hostel Monteverde Backpackers eingecheckt. Das ist ein Partnerhostel von dem Hostel Backpackers in La Fortuna. In Monteverde ist es sehr kühl und sehr feucht. Das liegt vor allem an den Nebelwäldern. Santa Elena liegt auf einer Höhe von ca. 1400 Metern.


 

Monteverde Night Walk

Da wir mittags in Santa Elena ankamen bot es sich an abends etwas zu unternehmen. Normalerweise macht es Sinn früh aufzustehen, um den Tag ohne Regen und Nebel zu genießen. Der Spaß kostet 30,- Dollar pro Person. Nochmal würden wir es nicht machen. Denn es waren bestimmt 6 Gruppen, also insgesamt ca. 50 Personen in einem kleinen Waldstück mit Taschenlampen und einer extremen Lautstärke unterwegs. Von Tierbeobachtung kann da keine Rede sein. Die Tiere, sofern man welche entdecken konnte, wurden eher aufgescheucht. Selbst der Ranger hat dermaßen laut gesprochen, dass wir uns fragten was das Ganze soll. Die Leute wollten eigentlich nur in den Wald um ein Faultier zu sehen und nicht um die wirkliche Artenvielfalt zu entdecken. Sehr schade.


 

Monteverde Nebelwald – Reserva Biológica Bosque Nuboso Monteverde

Der Monteverde Nebelwald liegt etwa sechs Kilometer östlich von Santa Elena welcher über eine unbefestigte Strasse mit dem Bus erreichbar ist. Verschiedene Wanderwege führen durch das Reservat. Der Eintritt kostet 17,- Dollar. Highlights sind die Aussicht über die Nebelwälder (bei guter Sicht ist selbstverständlich kein Nebel zu sehen), eine Hängebrücke (zur Zeit geschlossen, leider), ein Wasserfall und natürlich die Tiere. Der Wald wird von privaten Non-Profit-Organisationen betrieben. Die Wanderung hat ca. 4 1/2 Stunden gedauert. Abends haben wir uns ein leckeres Essen im Restaurant Morphos gegönnt. Morgen geht’s auf eine 3 stündige Pferde Tour. Wir sind gespannt.


Santa Elena – Monteverde auf einer größeren Karte anzeigen

 
 
 

Martin Merten
Follow me

Martin Merten

Freelance Art Director, Screendesigner & Blogger bei Martin Merten Kommunikationsdesign
Kreativer // Ideenfinder // Impulsgeber // Perfektionist // Genießer // Ironiker
Martin Merten
Follow me
  • Julia

    Ohhh wie toll! Ich will auch sofort dahin! Freue mich (wie immer) auf euren nächsten Bericht!

  • Kerstin Schepler

    Diese Bilderserie finde ich echt schön. Wie faszinierend, vielfälltig und beeindruckend die Welt der Tiere doch ist!
    Weiter so ihr beiden…..und vor allem noch viel Spaß!