Barcelona Highlights

Barcelona Highlights: 21 großartige Dinge, die du in Barcelona gesehen und gemacht haben solltest

Barcelona Highlights: 21 großartige Dinge, die du in Barcelona gesehen und gemacht haben solltest

Die 21 besten Barcelona Highlights, Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Dieser Artikel enthält Werbelinks mit unseren Empfehlungen. Mit der Buchung/dem Kauf über einen der Links erhalten wir eine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt. Dich kostet es natürlich nichts extra! Danke für deine Unterstützung!

Barcelona besticht durch unzählig viele weltberühmte Sehenswürdigkeiten sowie angesagte Parks und Plätze, Gassen, Promenaden und Boulevards. Um die Stadt vollständig zu erleben und wirklich tief in die Kultur der Katalanen einzutauchen, würdest du zumindest einige Monate an Zeit benötigen.

Im Folgenden findest du die 21 besten Barcelona Highlights, die einen Besuch wert sind.

Tipp: Spar dir Stress und kaufe alle Barcelona Tickets vorab online 
Touren & Tickets zu allen Sehenswürdigkeiten – Barcelona Tickets hier vorab online kaufen.

1. Top Barcelona Highlights: Das unvollendete Bauwerk Antoni Gaudis: Die Sagrada Familia

Sagrada Familia von innen und außen

Die Kathedrale Sagrada Familia ist die berühmteste unter Barcelonas Sehenswürdigkeiten und gleichzeitig das bedeutendste aber unvollendete Werk des bekannten Baumeisters des Modernisme, Antoni Gaudi. Durch ihre lange Bauzeit durchmischen sich zwar die Baustile, doch ist die verspielte Handschrift ihres Baumeisters überall sichtbar und prägend.

Das gilt besonders für die beiden Fassaden des 60 Meter langen Querhauses der Kirche. Die noch zu Lebzeiten Gaudis erstellte Geburtsfassade stellt die Geburt Jesu dar. Der Bau der süd-westlichen Passionsfassade wurde nach Gaudis Tod begonnen und widmet sich etwas weniger detailverliebt dem Leidensweg Christi.

Markantes Zeichen des Bauwerks sind die Türme, die an die Krummstäbe der Bischöfe erinnern sollen, und die nördliche Altstadt um Stadtteil Eixample bis zu einer Höhe von 112 Metern überragen. Der Innenraum besticht bei einem Blick nach oben durch seine hohen Gewölbe. Die Apsis über der Vierung erstreckt sich bis schwindelerregende 75 Meter in die Höhe.

Bis heute wird an der gigantischen Basilika gebaut und ihre Fertigstellung ist nicht absehbar. Schon vor ihrer Fertigstellung aber ist das Bauwerk in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und durch Papst Benedikt XVI. im Jahr 2010 zur Basilica minor erhoben worden.

Ein Besuch der Basilika ist nicht nur ein Muss, sondern auch eine schöne Möglichkeit zur Abkühlung an heißen Sommertagen.

Die Sagrada Familia Tickets auf einen Blick

➜ Alle Sagrada Familia Tickets: Hier findest du alle Tickets auf einen Blick

Die beliebtesten Tickets

➜ Sagrada Familia Ticket: Ticket ohne Anstehen – optional mit/ohne Audioguide *Unsere Empfehlung*
➜ Sagrada Familia Ticket: Ticket inklusive Türmen und Audioguide

Die beliebtesten Tickets mit geführter Tour

➜ Sagrada Familia geführte Tour: Schnelleinlass und Führung
➜ Sagrada Familia geführte Tour: Schnelleinlass mit Führung inkl. Besichtigung der Türme

Werbung

2. Der Park Güell – ein kühlender Ort mit schattigen Wegen

Park Guell

Der Park Güell ist neben den Sagrada Familia eine weitere sehenswerte und großartig angelegte Hinterlassenschaft von Gaudi, die von der UNESCO als schützenswerte Welterbestätte gelistet ist – eins  der absoluten Barcelona Highlights.

Die rund 17 Hektar große weitläufige Anlage wird ist besonders im Sommer ein angenehm kühler Ort, um über die gepflegten Wege im Schatten der Bäume zu spazieren. Der Park liegt auf einem Bergrücken oberhalb Barcelonas und eröffnet einen wunderbaren Blick über die Stadt.

Ursprünglich sollte hier nach englischem Vorbild als ein Highlight Barcelonas ein Park mit einer 60 Villen umfassenden Wohnanlage entstehen. Das Projekt scheiterte und es wurden letztendlich nur drei Wohnhäuser fertiggestellt.

In einem dieser Häuser wohnte die namensgebende Familie Güell, in einem weiteren der berühmte Architekt und Künstler selbst. Heute ist das Wohnhaus Gaudis ein beliebtes Museum, in dem das Leben und Schaffen Gaudis dokumentiert ist.

Zentrum der Anlage ist der ovalförmige Terrassenplatz, auf dem angesagte Events stattfinden und auf dem man sich trifft. Den Zugang ermöglicht ein von einem freundlichen Drachen bewachter Aufgang. Bei einem Besuch wirst du sicherlich Straßenmusiker und –maler antreffen.

Eingefasst ist er durch eine 110 Meter lange wellenförmige Sitzbank, die mit einem Mosaik aus kleinsten Keramiksteinen bestückt ist. Den Zugang zu dem Platz ermöglicht ein von einem freundlichen Drachen bewachter Aufgang.

Durch ein Mosaik aus Bruchkeramik verziert trägt auch dieser Wächter die Handschrift Gaudis. Im Park Viele kleine und liebevollen Details sind die Eingänge gestaltet. So hat Gaudi die Pförtnerhäuschen mit verspielten Zuckerguss Türmchen versehen.

Unsere Park Güell Reisetipps: Um die Monumental Zone mit dem Drachen, der Markthalle und der geschwungenen Parkbank zu besichtigen, benötigst du ein Ticket. Da die Zahl der Besucher, die sich gleichzeitig in der Zone aufhalten dürfen, limitiert ist, empfiehlt sich die vorherige online-Buchung eines Tickets.

So kannst du dir unnötige Wartezeiten an der Kasse ersparen. Nicht kostenpflichtig ist hingegen der Besuch des eigentlichen Parks, in dem gut eventuelle Wartezeiten überbrücken kannst.

Wer voraus plant, kann sich aber auch vorher ein Ticket kaufen, ohne anstehen zu müssen.

Park Güell Ticket vorab kaufen

➜ Normales Ticket: Park Güell Ticket
➜ Ticket ohne Anstehen: Park Güell Ticket ohne Anstehen

Werbung

3. Barcelona Highlights: Hausberg Tibidabo mit Vergnügungspark

Barcelona Reiseführer Tibidabo

Wenn du eine besonders gute Aussicht über die Stadt mit rasanten Erlebnissen in Achterbahnen und Karussells verbinden möchtest, besuchst du Barcelonas markanten Hausberg Tibidabo im Nordwesten der Stadt. Er ist mit 512 Metern Höhe der höchste Gipfel der Bergkette Serra de Collserola.

Seine Bergstation, an der sich der nostalgische Vergnügungspark Parc d’atraccions befindet, erreichst du bequem mit der Standseilbahn Funicular de Tibidabo. Eine noch bessere Aussicht beschert der Besuch der Aussichtsplattform auf dem 268 Meter hohen Fernsehturm Torre de Collserola, der anlässlich der Olympischen Spiele 1992 errichtet wurde.

Sehenswert ist die der Sacre Cœur in Paris nachempfundene und im neugotischen Stil errichtete Basilica Sagrada Corazón.

Anfahrt Ticket zum Tibidabo mit dem Bus

➜ Ticket: Hop-on-Hop-off-Tour in Barcelona: 1- oder 2-Tages-Ticket

4. Die Flaniermeile La Rambla

Die La Rambla ist die angesagte Flaniermeile und eines der Barcelona Highlights schlechthin. Der Boulevard verbindet den Alten Hafen mit der Placa de Catalunya, dem zentralen Katalonien Platz zwischen Alt- und Neustadt. Gleichzeitig teilt sie die Altstadt in die Viertel Barri Gòtic und das Barri Raval.

Entlang der etwa 1,3 Kilometer langen Promenade reihen sich historische Gebäude und herrschaftliche Paläste. Die Mitte der La Rambla, auf der das Leben mit Straßenmusikern und Straßenkünstlern pulsiert, ist Fußgängern vorbehalten.

Sehen und gesehen werden ist ein Motto, das andere sicherlich die Möglichkeit der Entschleunigung. Bei einem Eis von einem der zahlreichen Stände kannst du hier von der gemütlichen Sitzbank aus dem Treiben zusehen.

Die La Rambla ist eines der vielen Wahrzeichen von Barcelona und ein zentraler Ausgangspunkt zu vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Besonders diese Gunst der Lage macht sie zu einem guten Ort für eine zwischenzeitliche Pause. Thematisch ist der Boulevard in unterschiedliche Abschnitte aufgeteilt.

Der Bereich der Rambla de Canaletes ist durch einen Brunnen geprägt. In dem nach der früher hier angesiedelten Universität benannte Abschnitt Rambla dels Estudis liegen die gotisch-barocke Jesuitenkirche Església di Betlem sowie ein Herrenpalast des 18. Jahrhunderts mit unregelmäßigen Ausstellungen.

Geprägt ist der Bereich durch zahlreiche Eisstände. Blumenhändler verwandeln mitunter die Rambla de les Flors in ein Blütenmeer. Die Mercat de la Boqueria ist der größte Markt Barcelonas. Besonders viele und illustre Straßenkünstler triffst du in der Rambla dels Caputxins.

Die hohe Kunst der Musik wird hier in der Oper Gran Teatre de Liceu geboten, in der unter anderen auch große Wagner-Festspiele stattfinden. Die Rambla de Santa Mònica gibt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hafen Souvenirhändlern, Karikaturisten und Kunstmalern eine Heimat.

5. Die Casa Milà am Passeig de Gràcia

Barcelona Highlights Casa Mila

von Antoni Gaudi 1910 am Prachtboulevard Passeig de Gràcia fertig gestellte Casa Milà war architektonisch ihrer Zeit weit voraus und ist eine der interessantesten unter Barcelonas Sehenswürdigkeiten. So versah Gaudi das Haus schon zu dieser frühen Phase der Automobilindustrie mit einer Tiefgarage und durch individuell abänderbare Wände wurde eine Klimaanlage unnötig.

Bereits seit 1984 wird das Gebäude als Kulturerbe von der UNESCO gelistet. Heute wird das Haus für Kunstausstellungen genutzt und eine mit Originalen im Stil der 1920er Jahre ist zu besichtigen. Im Dachgeschoss ist dem Schaffen des Baumeisters Gaudi eine Ausstellung gewidmet.

Überall im Haus und auf der Dachterrasse dokumentieren Einrichtungen wie Lüftungsschächte und Wasserspeicher das frühe architektonischen Meisterwerk Gaudis.

Casa Milà Ticket vorab kaufen

➜ Ticket ohne Anstehen: Casa Milà Ticket ohne Anstehen mit Audioguide

Werbung

6. Die kulinarische Vielfalt auf dem Mercat de la Boqueria

Barcelona Highlights Markt

Nirgendwo in Barcelona lässt sich so tief in die kulinarische Kultur Kataloniens eintauchen wie in den Markthallen Barcelonas. Die bekannteste unter ihnen ist die Mercat de la Boqueria. Sie wurde 1876 im Herzen Barcelonas in unmittelbarer Nähe zu den Ramblas errichtet wurde.

Durch ein eindrucksvolles schmiedeeisernes Tor gelangst du in die Halle, deren Luft die unterschiedlichsten mediterranen Aromen und Düfte vereint. Hier wird am Vormittag der frisch angelandete Fang der Fischer feilgeboten, so dass ein früher Besuch ratsam ist.

Metzger präsentieren ihre katalanischen Fleisch- und Wurstwaren, aus denen besonders der Serrano Schinken heraussticht. Gemüse und Obst, Nüsse und Mandeln und nicht zuletzt die mediterranen Kräuter der Region tragen zu einem farbenfrohen Bild bei. Süßigkeiten, ein Kaffee, ein frisch gepresster Obstsaft oder kleine Imbisse sind die Zutaten einer gelungenen Pause.

Mercat de la Boqueria Tour vorab buchen

➜ Mercat de la Boqueria: La Boqueria und Paella-Kochkurs

7. Mit der Seilbahn zum Castell de Montjuïc

Barcelona Highlights Montjuic

Der 173 Meter hohe Montjuïc ist der zweite Hausberg Barcelonas und auch er eröffnet eine wunderbare Aussicht über Barcelona und den Hafen. Auf seinem Gipfel wurde in strategisch aussichtsreicher Lage zum Ende des 18. Jahrhunderts das heutige Castell als Schloss und Verteidigungsanlage der Stadt errichtet.

Gesichert wurde es durch einen Graben und zickzack förmigen Wällen. Rund 3.000 Menschen konnten hier leben. Zu Zeiten des Franco-Regimes diente es als Militärgefängnis.

Heute ist die Stätte ein offizielles Symbol der Unterdrückung, das mit Konzerten, Ausstellungen und nicht zuletzt der tollen Aussicht zum Besuch einlädt. Das Castell de Montjuïc kannst du mit der Seilbahn Telefèric erreichen.

Castell de Montjuïc Ticket vorab kaufen

➜ Castell de Montjuïc Tickets: Alle Tickets & Touren auf einen Blick

8. Das Altstadtviertel Barri Gòtic

Barcelona Barri Gotic

Barcelonas Altstadt wird durch das Viertel Barri Gòtic, das gotische Viertel gebildet. Markantes Zentrum und die bedeutendste Sehenswürdigkeit des ältesten und bis an das Mittelmeer heran reichende Viertels der Stadt ist die Kathedrale von Barcelona.

In den engen und verwinkelten Gassen und den vielen kleinen und größeren Plätzen nordöstlich der Rambla finden sich zahllose kleine Läden, Boutiquen, Galerien und Spezialitätenläden. Bars, Cafès und Restaurants laden in oft mittelalterlichen Gemäuern aus dem 14. und 15. Jahrhundert zum Verweilen ein.

Die prächtigen Baudenkmäler vieler Stilepochen erinnern an Spaniens glorreiche Zeit als einstige Seemacht. Nahe der Kathedrale liegen die bischöflich genutzten Paläste wie die Casa de l’Ardiaca als Palais des Erzdiakons oder das aus dem 13. Jahrhundert stammende Palau Episcopal als erzbischöfliches Palais.

Die weltliche Macht wie das mittelalterliche Ständeparlament residiert in dem aus dem 15. Jh. stammenden Palau de la Generalitat. Wie Venedig so hat auch Barcelona seine „Seufzerbrücke“. Die neugotische Anlage verbindet die Gebäude Palau de la Generalitat und Casa dels Canonges.

Auf die einstige Anwesenheit der Römer weisen unter anderem die Relikte eines August-Tempels aus dem 2. Jahrhundert hin. Neben den Bauwerken tragen zahlreiche Museen zu der kulturhistorischen Bedeutung der Altstadt bei.

Barri Gòtic Tour vorab buchen

➜ Barri Gòtic Tour: Geführte Tour durch den Palau de la Música
➜ Barri Gòtic Tour: 2-stündiger Rundgang durch das Gotische Viertel

Werbung

9. Plaça de Catalunya – Das Herz Barcelonas

Katalonien Platz „Plaça de Catalunya“ ist das pulsierende Herz Barcelonas und gleichzeitig auch der ganzen Region Kataloniens. Zwar wirst du den Platz auch als den zentralen Verkehrsknotenpunkt der Stadt erleben, doch wird der Platz durch eine üppige Begrünung von der Straße abgegrenzt.

Durch die Promenade durch die Promenade La Rambla ist der Platz mit dem Hafen verbunden. Rund um den Platz stehen neoklassizistische Prachtbauten, in denen Banken ihre repräsentativen Sitze haben. Gastronomische Betriebe und Geschäfte beleben den Platz, von dem du auch mit den offenen Rundfahrtbussen die Stadt besichtigen kannst.

10. Barcelona Highlights: Die Wallfahrtsstätte Montserrat

Barcelona Highlights Montserrat

Bestenfalls mit einem Bus gelangst du zu dem rund 45 Kilometer entfernten Berg Montserrat. Vom Fuße des Berges führt eine Zahnradbahn zu dem in 721 Metern Höhe gelegenen Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat. Das von noch etwa 80 Mönchen bewohnte Kloster ist eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten des Landes.

Hier wird die Mariendarstellung „Unsere Liebe Frau von Montserrat“ verehrt, die auf das 12. Jahrhundert zurückgeht. In dem Kloster ist zudem das Museum Biblicum untergebracht, das über bedeutende Exponate zur Archäologie des Heiligen Landes sowie über Gemälde bedeutender Künstler wie Picasso, Monet und Dali verfügt.

Montserrat Ticket vorab buchen

➜ Montserrat Ticket: Trans Montserrat: Rückfahrkarte und Museumseingang

Werbung

11. La Barceloneta und der Strand von Barceloneta

Barcelona Highlights Strand Barceloneta

La Barceloneta ist ein rechtwinklig angelegtes Viertel der Altstadt zwischen dem Alten Hafen Port Vell und dem der modernen Vila Olímpica. Von der südlichen Spitze des Ortsteils bis zum olympischen Sporthafen erstreckt sich über zwei Kilometer der beliebte Strand Platja de la Barceloneta mit seinen angesagten Strandclubs und Strandbars.

Künstler und Stararchitekten haben im ehemaligen olympischen Dorf sehenswerte Spuren hinterlassen. La Barceloneta ist nicht allein ein Ziel für die Badegäste der Stadt, sondern hier finden sich auch die Liebhaber guter Fischgerichte ein.

12. Barcelona Highlights: Die Magie des Brunnens Font Màgica

Barcelona Highlights Font Màgica

Der Brunnen Font Màgica ist vor dem Nationalpalast am Fuße des Montjuïc ein beliebter Treffpunkt und Ort zum Verweilen. Besonders am Abend reizen die in frohen und kräftigen Farben illuminierten Wasserspiele und Fontänen mit einer ihnen eigenen kunstvollen Magie.

Dazu werden diese optischen Reize noch musikalisch hinterlegt und geraten zu einem wahren Ohrenschmaus. Rund 2000 Litern Wasser, die pro Sekunde aus 3000 Düsen in die Höhe katapultiert werden, machen den Brunnen auch zur Tageszeit zu einem imposanten Schauspiel, das im Sommer mit manchen kühlen Spritzer wunderbar kühlend sein kann.

13. Das Nationale Kunstmuseum Museu Nacional d’Art de Catalunya

Barcelona Museo Nacional

Das Museu Nacional d’Art de Catalunya liegt am Fuße des Hausbergs Mont Montjuïc. Es verfügt über die wichtigsten nationalen Kunstsammlungen Kataloniens aus verschiedenen Epochen. Von weltweitem Ruf ist die riesige Sammlung großformatiger romanischer Fresken aus dem 12. und 13. Jahrhundert.

Werke von Bernat Martorell oder Jaume Huguet vertreten die Zeit der Gotik. El Greco ist einer der Repräsentanten der Abteilung des Barocks und der Renaissance. Darüber hinaus sind im Nationalen Kunstmuseum auch die Werke der Moderne in ihren unterschiedlichsten Strömungen zu bewundern.

Ergänzt werden sie durch sehenswerte Abteilungen der Fotografie und des Kupferstichs. Das Museum ist ein Ort der Ruhe und Beschaulichkeit, in dem es sich durch das Betrachten der Bilder gut entspannen uns sinnieren lässt.

Museu Nacional d’Art de Catalunya Tickets vorab buchen

➜ Ticket: Museu Nacional d’Art de Catalunya Eintrittsticket
➜ Ticket: Eintritt in 6 Kunstmuseen von Barcelona

14. Casa Batlló und die Legende des Heiligen Georg

Barcelona Highlights Casa Batllo

Mit der Casa Batlló am Passeig de Gracia verfügt Barcelona über ein weiteres architektonisches Meisterwerk von Antoni Gaudi. Auf der farbenfrohen Fassade des Gebäudes ist die Legende um den Heiligen Georg abgebildet. Dabei setzt sich die Legende in der Gestaltung des Daches fort.

Das Kreuz auf dem Dach stellt die Lanze Georgs dar und das das Dach die Schuppen des Drachens, gegen den der Heilige Georg gekämpft hatte. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde von der UNESCO in die Liste der Stätten des Weltkulturerbes aufgenommen.

Casa Batlló Ticket vorab buchen

➜ Casa Batlló Ticket: Casa Batlló Ticket und Video Guide

Werbung

15. Museu Picasso – Die Jugendwerke des Picasso

In dem 1963 eröffneten Picasso Museum von Barcelona liegt der Schwerpunkt auf den Jugendwerken des großen Künstlers. Darunter ist auch das Ölbild Picador, das einen Stierkämpfer zeigt und als Picassos erstes wichtiges Ölgemälde gilt.

Diese Sammlung wird durch einige Werke seiner späteren Schaffenszeit ergänzt werden. Beheimatet ist das sehenswerte Museum in einem Komplex zusammenhängender gotischer Stadtpaläste aus dem 13. bis 15. Jahrhundert. Die Atmosphäre in den Innenhöfen der Gebäude macht den Besuch besonders reizvoll.

Museu Picasso Tickets & Touren vorab buchen

➜ Führung: Picasso Rundgang & Picasso Museum von Barcelona
➜ Führung: Rundgang Picasso und Barri Gòtic

16. Estadi Olimpic – Events im Olympiastadion

Das Stadion Estadi Olimpic war 1992 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 55.000 Zuschauer finden heute in dem Stadion Platz, das neben internationaler Leichtathletik-Events auch für Spiele der Fußball-Nationalmannschaft genutzt wird.

In aller Regelmäßigkeit finden hier zudem Konzertveranstaltungen mit weltberühmten Interpreten statt. So gaben sich bereits Metallica oder U2, Guns ’N Roses, ACDC und andere Rockgrößen ein Stelldichein.

17. Arc de Triomf – Der Triumpfbogen und die Fledermaus

Barcelona Highlights Arc de Triomf Triumphbogen

Der Arc de Triomf wurde zur Eröffnung der Weltausstellung 1888 mit maurischen Stilelementen errichtet. Der markante Torbogen ist aus rotem Backstein gemauert und diente als Haupteingang zum Ausstellungsgelände. An dem Bogen sind neben dem Stadtwappen Barcelonas die Wappen aller 49 spanischen Regionen zu sehen.

An der Fassade wirst du steinerne Fledermäuse entdecken. Die Fledermaus symbolisiert die Eigenständigkeit Kataloniens und ist an vielen Gebäuden zu entdecken. Das Tier findet sich sogar auf dem Wappen des FC Barcelona.

18. Die grüne Oase zum durchatmen: Der Parc de la Ciutadella

Wenn du einmal richtig durchatmen möchtest, ist der Parc de la Ciutadella ein idealer Ort für dich. Du kannst hier mitten in der Stadt zu ausgedehnten Spaziergängen im Grünen aufbrechen. Der Park begeistert durch einen kleinen See, auf dem du ein Runde im Ruderboot drehen kannst.

Es gibt zudem auch einiges zu sehen. Im Parc de la Ciutadella liegt das Parlamentsgebäude der Katalanen mit dem Museum das Museu d’Art Modern. Tierfreunde besuchen den Zoo oder auch das zoologische Museum.

Sehenswert ist auch der nahegelegen Arc de Triomf zu besichtigen, der einst als Haupteingang zum Ausstellungsgelände der Weltausstellung diente.

Natürlich finden sich auch in diesem Park Spuren des Antoni Gaudi, der bei der Gestaltung des Wasserfalls „Cascada” mitwirkte. Im neoklassizistischen Stil ist das Gebäude des Geologischen Museums errichtet.

Werbung

19. Der Hafen, die Kolumbussäule und die Rambla del Mar

Ausgehend von der Rambla de Santa Mònica und der Kolumbussäule erreichst du die Rambla del Mar, die über eine hölzerne Brücke direkt in auf die Moll d’Espanya im Zentrum des Hafenbeckens führt. Hier liegt das moderne Freizeit- und Einkaufszentrum Maremagnum, in dem du alles findest, was ein Shopping-Herz verlangt.

Neben vielen kleinen Läden und Boutiquen bieten Bistros, Cafes und Restaurants lokale Köstlichkeiten und Snacks. Unterhaltung findest du in einem der zahlreichen Kinosäle und im Meeresmuseum kannst du die Lebensräume von Blauhaien, Mondfischen oder Papageifischen in den unterschiedlichster Unterwasserwelten vom Great Barrier Reef bis zu mediterranen Meereswelten bewundern.

Am Hafen steht auch die Kolumbussäule von der du eine wunderbare Aussicht genießen kannst. Der Aufstieg lohnt sich! Keine Sorge, es gibt einen Aufzug.

Segel und Sightseeing Touren vorab buchen

➜ Bootsfahrt: 1-stündige Bootsfahrt mit dem Holzboot
➜ Sunset Sail: 2-stündige Sunset Sailing Tour von Port Vell

Werbung

20. Der Bischofssitz in der Altstadt: Die Kathedrale von Barcelona

Barcelona Highlights Kathedrale

Die dreischiffige Catedral de la Santa Creu i Santa Eulàlia bildet am Platz Pla de la Seu im Altstadt Viertel Barri Gòtic als Bischofssitz das Zentrum Sitz des Erzbischoftum Barcelona. Das gotische Kirchenbauwerk wurde 1448 fertiggestellt.

Im Laufe der Jahrhunderte fanden durch Baumaßnahmen auch Stilelemente jüngerer Kunstepochen ihren Einfluss am Gesamtbild. Die Kathedrale ist der Heiligen Eulalia gewidmet, die Schutzpatronin der Stadt ist und deren Grabstätte sich in der Krypta befindet. Sehenswert und auch kühl ist der Kreuzgang.

Hier leben in den Grünanlagen der Gärten zwischen kleinen Kirchlein und alten Grabsteinen 13 weiße Gänse, die das Alter der Eulàlia symbolisieren sollen, als diese ihr Martyrium erlitt. In einem kleinen Museum am Ende des Kreuzgangs befinden sich zwei sehr kostbare Statuen der Eulàlia sowie eine aus purem Gold bestehende Monstranz.

Stadtführungen vorab buchen

➜ Führung: Stadtführung Barri Gòtic auf Deutsch
➜ Rundfahrt: Stadtrundfahrt in kleiner Gruppe

21. Top Barcelona Highlights: Die Bunkers del Carmel auf dem Turó de la Rovira

Die Bunkers del Carmel wurden einst auf dem Turó de la Rovira nahe des Park Güell mit Geschützen und Kanonen als Schutzanlage vor Luftangriffen zur Zeiten des Spanischen Bürgerkrieges gebaut. Heute gibt es von diesen Anlagen nur noch einige Mauerreste zu sehen.

Der Reiz für einen Besuch ist die einzigartige Aussicht, die es hier zum Nulltarif gibt. Es gilt allein etwas Muskelkraft für den Aufstieg zu investieren. Denn dank der strategischen Lage der ehemaligen militärischen Anlage an der Spitze des Rovira hast du von hier einen Panoramablick über die ganze Stadt.

Werbung

Mehr Infos über Barcelona

Barcelona Reisetipps

Die Hauptstadt der spanischen Region Kataloniens ist aufgrund seiner vielen Sehenswürdigkeiten und dem touristischen Angebot eines der bedeutendstes mediterranen Tourismuszentren. Die kulturhistorischen Zeitzeugen reichen bis in die Römerzeit zurück und an der Fortführung des Bauwerks der Sagrada Familia des Architekten Antoni Gaudi lässt sich der Wandel der Stilepochen bis in die Gegenwart hautnah mitverfolgen und erleben.

Die UNESCO hat viele der Bauwerke der Stadt mit der Aufnahme in die Liste der Stätten des Weltkulturerbes geadelt. Aber auch das junge, moderne und hippe Barcelona begeistert mit seinen zahllosen Eventlocation, Shoppingmöglichkeiten und Vergnügungscentern.

Das breite gastronomische Angebot mit den vielfältigen Köstlichkeiten der katalanischen Küche tut das Übrige für einen Aufenthalt in der Stadt am Mittelmeer. Alte Stadtviertel mit ihren Plätzen und Gassen, Boulevards und Promenaden laden zum Schlendern und Flanieren. Ruhe und Entspannung finden sich in den grünen Parkanlagen und nicht zuletzt an den nahen Mittelmeer Stränden.

Wanderer und Naturliebhaber finden in den Bergen der Serra de Collserola direkt vor den Toren der Stadt schöne Naturlandschaften mit vielen Aussichtspunkten auf das Mittelmeer. Das Klima macht ganzjährige Besuche möglich und die perfekte Anbindung an das internationale Flugnetz macht die Stadt zu einem schnell erreichbaren Urlaubsziel.

Hotels in Barcelona

Hotel Jazz

Das Hotel Jazz in Barcelona hat eine Top Lage in der Nähe des Placa Catalunya und somit eine super Anbindung an die Metro, den Startpunkt des Hop-On, Hop-Off Busses und den Aerobus (Shuttle zum Flughafen). Die Aussicht ist grandios von der Dachterrasse.

Hotel Condes

Das Hotel Condes ist ein stylisches Hotel im Zentrum von Barcelona. Die Zimmer sind sehr schick und auf der Dachterasse bietet sich ein Rundumblick auf die Stadt, sowohl in Richtung Sagrada Familia, als auch Tibidabo. Was will man mehr?

Airbnb

Eine andere Möglichkeit sind natürlich die ganzen Airbnbs in der Stadt. Da kannst du mit Locals in Kontakt kommen und entdeckst wahrscheinlich ganz andere Ecken Barcelonas. Über diesen Link bekommst du bis zu 35 EUR Reiseguthaben geschenkt.

Tipp: Spar dir Stress und kaufe alle Barcelona Tickets vorab online 
Touren & Tickets zu allen Sehenswürdigkeiten – Barcelona Tickets hier vorab online kaufen.

Barcelona Restaurants Tipps

In Barcelona findest du die gesamte Spannbreite von der gehobenen Sterneküche bis zum relativ preiswerten Tapas-Restaurant. Empfehlenswert sind die katalanischen Spezialitäten, die mit den Produkten der Region zubereitet werden.

Hierzu gehören vor allem die Tapas, die sowohl mittags als auch abends, sowohl kalt als auch heiß eine Delikatesse sein können. Die Zutaten variieren von vegetarischen Köstlichkeiten wie Tomaten, Oliven und Gemüse bis zu Kabeljau oder Tintenfischen. Die meisten Tapas Bars findest du in der Straße Carrer Blai im Viertel Poble Sec.

Hinsichtlich der Zeiten passen sich die Katalanen dem warmen Klima an. So wird abends ab etwa 21 Uhr spät, dafür aber ausgiebig gegessen. Um mit den Katalanen ins Gespräch zu kommen ist der Besuch eines Cafes, einer Bar oder einer Kneipe allerdings zu jeder Tageszeit eine gute Gelegenheit.

Die beste Reisezeit für Barcelona

Barcelona ist zu jeder Zeit eine Reise wert, denn selbst im Winter fallen die Temperaturen selten unter 12 Grad herab. Besonders in den Wintermonaten oder in den Zeiten der Vor- und Nachsaison ist die Stadt wenig überlaufen. So kannst du die Stadt und die Sehenswürdigkeiten zwischen Oktober und April vollkommen stressfrei erleben.

Das ändert sich in der Hauptreisezeit während der Sommermonate schlagartig. Der Juli und der August sind hinsichtlich der Niederschläge die trockensten, aber auch die heißesten Monate in Katalonien. Dann hält sich der Katalane am liebsten in den gut klimatisierten Gastronomiebetrieben und öffentlichen Gebäuden auf und das Leben findet vornehmlich in den späten Abendstunden statt.

Mit Metro und Bus zu den Highlights von Barcelona

Mit 12 Metrolinien, die überwiegend als U-Bahn fahren, kannst du nahezu alle Orte in Barcelona schnell erreichen. Ergänzt werden sie durch ein dichtes städtisches Netz von Buslinien. Der öffentliche Personennahverkehr ist in kataloniens Hauptstadt durch das Tarifsystem der „Autoritat del Transport Metropolità“ (ATM) geregelt.

Verfügbar sind Einzel- und Mehrfahrscheine, die sowohl im Netz der Metro als auch im Stadtbus Gültigkeit haben. Je nachdem, wie oft du am Tag mit der Bus oder der Metro unterwegs bist, lohnt sich auch ein Tagesticket.

Bei einem längeren Aufenthalt kann sich auch ein 2-5-Tagesticket rechnen. Für Stadtrundfahrten gibt es auch in Barcelona die bewährten Hop-On-Hop-Off Linien, die in einer Rundroute von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit fahren.

Sightseeing Bus Ticket vorab kaufen

➜ Stadtrundfahrt Barcelona: Hop-On Hop-Off – 2-Tagesticket
➜ Stadtrundfahrt Barcelona: Hop-On Hop-Off – Tagesticket

Werbung

Barcelona Feste & Events

Andalsusisches Flair erlebst du von April bis Juni stattfindende Feria de April de Catalunya. Sportlich von internationalem Ruf ist neben den Spielen des FC Barcelona der Große Preis von Spanien in der Formel 1.

Zu den Barcelona Highlights gehören die jährlichen Feierlichkeiten zum Katalanischen Nationalfeiertag am 11. September. In Barcelona finden zudem viele weltbekannte Festivals statt. Besonders erlebenswert sind das Primavera Sound Festival im Mai, das Sònar im Juni oder das Grec Festival von Juni bis August.

Kostenlos Geld abheben in Barcelona

Mit der kostenlosen 1plus Visa Card der Santander Consumer Bank kannst du nicht nur in Barcelona sondern weltweit kostenlos Bargeld abheben!

Reiseführer Barcelona

Die Sagrada Familia Tickets auf einen Blick

➜ Alle Sagrada Familia Tickets: Hier findest du alle Tickets auf einen Blick

Die beliebtesten Tickets

➜ Sagrada Familia Ticket: Ticket ohne Anstehen – optional mit/ohne Audioguide *Unsere Empfehlung*
➜ Sagrada Familia Ticket: Ticket inklusive Türmen und Audioguide

Die beliebtesten Tickets mit geführter Tour

➜ Sagrada Familia geführte Tour: Schnelleinlass und Führung
➜ Sagrada Familia geführte Tour: Schnelleinlass mit Führung inkl. Besichtigung der Türme

Barcelona City Card

➜ Barcelona City Card: 3, 4 oder 5 Tage mit Ermäßigungen *Unsere Empfehlung*

Werbung

Du suchst noch weitere Barcelona Highlights, City Tipps und Inspirationen? Schau dazu am besten in unseren 3-tägigen Barcelona City Guide mit vielen weiteren Barcelona Highlights, oder wie du stressfrei die Sagrada Familia besichtigen kannst!

Merke dir den Beitrag jetzt auf Pinterest:



Barcelona Highlights: 21 großartige Highlights in Barcelona


Kennst du noch weitere Barcelona Highlights?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

Fotos: Shutterstock – Font Magica/Brian Kinney, Montserrat/LALS STOCK, Casa Batllo/Dunaeva Natalia, Casa Mila/Jaroslav Moravcik

Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.