Dubai Sehenswürdigkeiten

18 Gründe, warum es sich lohnt nach Dubai zu reisen!

18 Gründe, warum es sich lohnt nach Dubai zu reisen!

Dubai Sehenswürdigkeiten & Reisetipps

Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Sie hat über 2 Millionen Einwohner und über 90 verschiedene Nationen treffen hier aufeinander. Die bekanntesten Emirate sind Dubai und Abu Dhabi. Manchmal gibt es Verwirrung, ob Dubai eine Stadt oder ein Land ist. Die Antwort ist ganz simpel: Dubai ist sowohl Stadt als auch Land, bzw. Emirat.

Eine Übersicht zu den Burj Khalifa Tickets findest du ein Stückchen weiter unten bei “1. Burj Khalifa”.

Dubai ist eine der modernsten Städte der Welt

Dubai ist sehr westlich geprägt. Verschiedenste Kulturen und Nationen kommen hier zusammen. Die Stadt zählt zu den internationalsten Orten der Welt. Nur 20% der Menschen sind Einheimische (Emirati). Die restlichen 80% kommen aus aller Herren Länder.

In Dubai gilt das Prinzip: Höher, schneller, weiter. Immer weitere Superlativen entstehen hier. Zu den bekanntesten zählen The Palm Jumeirah, Burj Khalifa oder The World. Vor allem aus der Luft ist Dubai unverwechselbar. Wenn du beim Landeanflug The Palm siehst, weißt du wo du bist.

Tipp: Kostenlos Bargeld abheben in Dubai
Mit der kostenlosen DKB VISA Kreditkarte kannst du nicht nur in Dubai, sondern weltweit kostenlos Bargeld abheben.

Dubai ist nicht Saudi Arabien

Die Vereinigten arabischen Emirate grenzen zwar an Saudi Arabien, sie werden aber fälschlicherweise mit Saudi Arabien in Verbindung gebracht. Die Länder haben ihre eigene Sprache, Kultur und Gepflogenheiten. Gemeinsamkeiten gibt’s natürlich trotzdem. Aber man kann beispielsweise Deutschland jetzt auch nicht unbedingt mit Holland, Frankreich, Polen oder Tschechien vergleichen, nur weil die Länder aneinander grenzen.

Ja, Frauen dürfen in Dubai Auto fahren und du wirst auch auf ganz viele nichtverschleierte Frauen treffen. Es gibt Hotels und Bars in denen wird legal Alkohol ausgeschenkt und an den Stränden siehst du genauso viel nackte Haut, wie in anderen Ländern auch. In Dubai wird eine Mischung aus Tradition und Moderne gepflegt.

Dubai ist mehr als nur Stopover Station

Du solltest Dubai nicht nur als Stopover Station auf dem Schirm haben. In Dubai gibt es wirklich viel zu sehen und zu erleben. Viele verbinden Dubai nur mit Wüste und Luxus oder malen sich teure Autos aus und reiche Scheichs mit einem Falken auf dem Arm.

Ok, vieles davon gibt es natürlich. In Dubai gibt es eigentlich alles was man sich nur vorstellen kann. Dubai ist nun mal steinreich. Aber lass’ dich einfach mal ein bisschen länger auf die Stadt ein und du wirst sehen was für eine tolle Atmosphäre die Stadt hat und was für tolle Menschen dort leben.

Wir reisen immer wieder gerne nach Dubai und auch nach Abu Dhabi. Die Flugzeit von knapp 6 Stunden (von Frankfurt aus) ist gut auszuhalten. Wir haben Freunde dort (kennengelernt auf Weltreise) und dadurch lernt man eine Stadt natürlich ganz anders kennen, als wenn man sie wie ein Tourist besichtigt.

Deshalb haben wir dir hier eine Mischung aus Dubai Sehenswürdigkeiten und Reisetipps zusammengestellt, die deinen Aufenthalt unvergesslich machen werden.

1. Burj Khalifa

Burj Khalifa

Der Burj Khalifa ist aktuell mit 828 m das höchste Gebäude der Welt und eine der beliebtesten Dubai Sehenswürdigkeiten. Du wirst das Gebäude lieben und hassen. Lieben, weil die Aussicht von der Aussichtsplattform einfach phänomenal ist. Hassen, weil du dieses Gebäude einfach nie richtig aufs Foto bekommen wirst.

Egal wie sehr du dich verbiegst, entweder hast du die Spitze nicht mit drauf oder die Bildkomposition ist nicht so wie du es eigentlich gerne hättest. Ich habe ein wenig gepfuscht und habe die Panoramafunktion meines iPhones benutzt.

Burj Khalifa Tour

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Burj Khalifa zu besuchen und ich bin der Meinung, einmal im Leben sollte man mal diese Aussicht genießen. Aber du kannst nicht einfach zum Burj Khalifa und mal eben mit dem Aufzug zur Aussichtsplattform hinauf fahren. Die verschiedenen Möglichkeiten sind ein wenig verwirrend, deshalb versuche ich das Ganze mal aufzuschlüsseln:

Du musst ein Ticket für eine Burj Khalifa Tour buchen. Und dieses Ticket kaufst du am besten schon länger im Voraus. Besonders in der Hochsaison oder zu Silvester musst du mit etwas mehr Vorlaufzeit planen. Denn sonst kann es passieren, dass du keinen freien Termin mehr bekommst.

Die Tour dauert ca. 90 Minuten. Am Eingang gibt es verschiedene Warteschlangen. Eine normale (die manchmal sehr lang sein kann) und eine “Fast Lane“, bei der du schneller bist, siehe unten.

Burj Khalifa Ticket 124. + 125. Stockwerk – AT THE TOP

Mit dem beliebtesten und normalen Burj Khalifa Ticket bekommst du Zugang zum 124. und 125. Stockwerk. Die 124. Etage ist eine Aussichtsplattform mit Außenterrasse, die 125. Etage bietet eine Aussichtsplattform ohne Außenterrasse. Besonders die 124. Etage (AT THE TOP) ist sehr beliebt und bietet die beste Aussicht.

Sei früh genug am Eingang und auch wenn du schon ein Ticket hast. Du kannst die langen Schlangen umgehen, indem du ein Burj Khalifa Fast Lane Ticket nimmst. Auf dem Weg zu den Aussichtsplattformen wird anschaulich die Geschichte des Gebäudes visualisiert und dann geht es hinauf. Zusätzlich kannst du dir vor Ort einen Audio Guide leihen. Beliebt sind auch die Tickets zum Sonnenuntergang.

Burj Khalifa Ticket 124. + 125. + 148. Stockwerk – AT THE TOP/SKY

Mit diesem Ticket bekommst du Zugang zum 124., 125. und 148. Stock. Die 148. Etage hat, wie die 124. Etage (AT THE TOP), eine Außenterrasse und ist die SKY Lounge. Von dort hast du nochmal einen Blick aus noch größerer Höhe.

Höher als dieses Stockwerk kommst du als Tourist nicht. Aber 555 Meter sollten auch reichen. Beliebt ist hier ebenfalls das Ticket zum Sonnenuntergang.

Diese Tour machten wir. Zunächst nahmen wir in einen Warteraum Platz und bekamen Datteln und Tee. Dann ging es mit einem Guide, der einiges erklärte, durch die Ausstellung und wir fuhren hinauf zu den Aussichtsplattformen.

In der SKY Lounge bekommst du noch ein Erfrischungsgetränk. Hier fühlt es sich an, als würde man über allen Dingen schweben. Maximal eine halbe Stunde kannst du hier verweilen, weil es sonst zum Stau kommt. Du kannst dich aber weiter auf den anderen Aussichtsplattformen aufhalten.

Die Burj Khalifa Tickets auf einen Blick

Burj Khalifa Ticket 124. + 125. Stockwerk – AT THE TOP

➜ Burj Khalifa Ticket: Alle Tickets
➜ Burj Khalifa Ticket: Ohne Anstehen auf die 124. Etage
➜ Burj Khalifa Ticket: Besichtigung am Morgen oder Abend – 124. und 125. Etage
➜ Burj Khalifa Ticket: Ohne Anstehen auf die 124. und 125. Etage
➜ Burj Khalifa Ticket: Sonnenuntergang Ticket für den Burj Khalifa
➜ Burj Khalifa Ticket: Sonnenuntergang Ticket für den Burj Khalifa – max. 20 Teilnehmer

Burj Khalifa Ticket 124. + 125. + 148. Stockwerk – AT THE TOP/SKY

➜ Burj Khalifa Ticket: Alle Tickets
➜ Burj Khalifa Ticket: Touch the Sky – Burj Khalifa zum Sonnenuntergang – 124., 125. & 148. Etage
➜ Burj Khalifa Ticket: Burj Khalifa 148. Etage – “Touch the Sky”
➜ Burj Khalifa Ticket: Burj Khalifa 148. Etage – “Touch the Sky” mit bevorzugtem Einlass
➜ Burj Khalifa Ticket: 148. Etage “Touch the Sky” – Ticket ohne Anstehen am Abend

2. Dubai Fountain am Burj Khalifa

Am Fuße des Burj Khalifa liegt der künstliche See Lake Burj Dubai mit der berühmten Wasserfontäne, auch Dubai Fountain genannt. Und wie sollte es anders sein, es ist natürlich die größte Wasserfontäne der Welt. Auf einer Länge von 275 m schießen teilweise bis zu 100.000 Liter Wasser in 1 bis 150 m Höhe. Ziemlich beeindruckend.

Alle halbe Stunde kannst du ab 18 Uhr das Spektakel betrachten, wie das Wasser zur Musik tanzt und alle ihre Smartphones zücken, um dies aufzunehmen. An Silvester ist hier kein Durchkommen.

3. Dubai Wüstensafari

Da wir Leute in Dubai kennen, machen wir jedes mal eine Wüstensafari, wenn wir da sind. Und ganz ehrlich: es ist einfach der Oberhammer! Hier findest du einen ausführlichen Artikel zu unserer Wüstensafari, die wir nie vergessen werden. Mit einem eigenen Jeep durch die Sanddünen zu cruisen ist etwas ganz besonderes.

Ich machte aber auch schon geführte Touren mit und das ist zwar etwas anderes, als wenn man mit Freunden unterwegs ist, trotzdem hat das genauso seinen Reiz, über die Dünen zu preschen. Du kannst eine Wüstensafari einfach als Tagesausflug in deinen Dubai Urlaub mit einbinden.

In jedem Fall solltest du so eine Safari mal ausprobieren. Zu den beliebtesten Touren zählt eine Wüstensafari mit Barbecue. Es gibt aber noch diverse andere Touren.

4. Burj al Arab

Burj al arab

Zu den Top Dubai Sehenswürdigkeiten gehört auch der Burj al Arab. Der Burj al Arab zählt neben dem Burj Khalifa zu den bekanntesten Gebäuden der Welt und ist eine sehr beliebte Dubai Sehenswürdigkeit. Er ist 321 Meter hoch und hat die Form eines Segels. Offiziell hat das Hotel “nur” fünf Sterne, aber durch die luxuriöse Ausstattung werden oft noch zwei weitere Sterne von den Medien hinzugefügt. Als luxuriöser wird nur noch der Emirates Palace in Abu Dhabi angesehen.

Falls du dir keine Nacht im Burj al Arab leisten kannst, kannst du das Hotel bei einer Cocktail Tour in der Skyview Bar kennenlernen. So kommst du in die Skyview Bar, kannst dich relativ frei im Hotel bewegen und den Blick auf Dubai genießen.

5. The World Island – Lebanon Island

Einer der außergewöhnlichsten Orte in Dubai ist The World Island, auch Lebanon Island genannt. The World Island ist die einzige Insel des Projektes “The World” die fertig und auch öffentlich zugänglich ist. “The World” soll später aus 300 Inseln bestehen und ist aktuell in der Entstehungsphase.

Die Insel ist nur per Wassertaxi von Jumeirah Fishing Harbour (Fisherman Marina Jumeirah 1) zu erreichen. Der Eintritt (inkl. Bootstransfer) zur Insel kostet 200 AED pro Person und die Fahrt dauert ca. 15 Minuten. Stündlich ab 11 Uhr morgens legt das Boot ab.

Zur Info: Es sind nur Tagesausflüge dorthin möglich. Die Insel hat kein Hotel und bietet keine Übernachtungsmöglichkeit. Du kannst aber einen wunderbaren Tag dort verbringen. Es gibt ein Restaurant, Bars, einen Pool und sportliche Aktivitäten. Die Insel ist aber nicht sehr groß.

Es ist eher ein Inselchen. Relaxen kann man dort auf jeden Fall sehr gut und es ist eine Erfahrung der besonderen Art. Vom Strand aus bietet sich (noch) ein toller Ausblick auf die Skyline Dubais.

6. The Palm Jumeirah

The Palm Jumeirah ist wohl das bekannteste Projekt, das man aus Dubai kennt. Du kannst die künstlich aufgeschüttete Insel “The Palm” schon aus dem Flugzeug erkennen. Momentan wird auch noch an zwei weiteren “Palm Inseln” gearbeitet, “Palm Jebel Ali” und “Palm Deira”.

Übernachten auf “The Palm”

Auf “The Palm Jumeirah” wurden einige tausend Villen und Ferienunterkünfte gebaut. Es herrscht hier Luxus pur. Das mit Abstand bekannteste Hotel auf The Palm ist das Atlantis Hotel. Wenn du mit dem Auto auf die Insel fährst, siehst du schon von weitem dieses gigantische und wuchtige Bauwerk. Übernachtet habe ich dort noch nicht. Falls du dort schon mal übernachtet hast, schildere uns gerne deine Erfahrung als Kommentar.

Ich habe schon mal im Anantara The Palm Dubai Resort übernachtet und es war ein unvergesslicher Aufenthalt. Der Poolbereich, der direkt an die Unterkünfte grenzt, ist schon etwas besonderes. Du kannst quasi vom Zimmer aus direkt in den Pool hüpfen. Vom Strand aus hast du einen tollen Blick auf die Skyline von Dubai. Genauso schön fand ich auch das Rixos The Palm Dubai. Der Strandbereich gefiel mir dort noch besser, weil er viel größer ist.

Der Verkehr auf der Insel ist allerdings eine Katastrophe. Dubai ist und bleibt eine Dauerbaustelle. Deshalb musst du immer mit Stau, Verkehrsbehinderung und Verzögerungen rechnen. Nur damit du das bei deinen Tourplanungen auf dem Schirm hast.

Dubais Skyline bestaunen von “The Palm” aus

Wenn du nicht auf der Insel übernachtest, solltest du trotzdem mal einen Abstecher auf den äußeren Ring von The Palm machen. Wenn du auf den nordöstlichen Teil fährst, kannst du von dort aus ein tolles Panorama auf Dubais Skyline mit dem Burj Khalifa und Burj al Arab genießen.

Auf der anderen Seite, dem südwestlichen Ring, hast du ebenfalls eine tolle Aussicht auf die Stadt. Besonders abends ist es schön, von hier aus die Stadt zu beobachten. Am besten fährst du bis zum Hotel Jumeirah Zabeel Saray. Von der Promenade vor dem Hotel hast du die beste Sicht. Und du darfst auch ruhig mal einen Blick in das Hotel werfen. Es gehört zu den prunkvollsten Hotels der Insel.

7. Helikopter Rundflug über Dubai

Der Helikopterflug über Dubai ist eins meiner persönlichen Highlights und ich empfehle jedem so eine Tour zu machen. Aus der Luft hast du einfach die beste Sicht auf “The Palm” oder “The World”. Mein Hubschrauber Rundflug dauerte insgesamt 15 Minuten und startete am Atlantis Hotel auf The Palm.

Der Flug ging entlang des Burj Al Arab und in Richtung Burj Khalifa. Von dort aus über The World Islands und wieder zurück zum Startpunkt. Leider musste wegen eines Sandsturms dreimal der Flug verschoben werden und die Sicht war nicht die beste, aber es hat glücklicherweise doch noch geklappt. Den Erfahrungsbericht dazu findest du im ausführlichen Artikel. Touren dazu findest du hier.

8. Dubai Marina, JBR

In Dubai Marina und Jumeirah Beach Residence (kurz JBR) ist immer was los. Der JBR Beach gehört zu den beliebtesten Stränden in Dubai und hat eine riesige Flaniermeile. Hier gibt alles was man sich nur vorstellen kann.

Unzählige Restaurants (Cheesecake Factory ist mein Favorit), Shops, Boutiquen, einen Markt, eine Kirmes und ein Kino. Langweilig wird einem hier sowohl tagsüber als auch abends nicht. Du kannst übrigens schnell sehen welche Restaurants in JBR gut sind und welche nicht. Ist ein Restaurant relativ leer, brauchst du erst gar nicht hineinzugehen. Benötigst du eine Reservierung, immer rein da.

Übernachtet habe ich hier schon mal im Hotel Mövenpick Jumeirah Beach, das ich ohne weiteres empfehlen kann. Guter Service, tolle Lage. Und auch schon im Hawthorn Hotel & Suites by Windham. Hier ist die Lage top und die Zimmer sind auch gut, aber der Eingang liegt irgendwie doof, so dass man immer das Gefühl hat durch eine Kaufhausgarage zu kommen.

9. Dubais Strände

Viele wollen es mir nicht glauben, aber Dubai hat unglaublich tolle Strände! Und sie sind fast alle unterschiedlich. Du kannst dich entweder zum relaxen an den Strand legen oder eine der unzähligen Aktivitäten nachgehen. Angefangen von Jetski, über Kitesurfen, Flyboarding, bis hin zu Fitness, Skaten oder Volleyball haben die Strände wirklich einiges zu bieten. Du könntest sogar einen Marathon entlang aller Strände laufen, da eine gut ausgebaute Laufstrecke entlang der Küste herführt.

Der Sand ist toll und das Wasser leuchtet teilweise türkisfarben. Es gibt viele Restaurants oder Snackmöglichkeiten und an einigen privaten Stränden wird sogar Alkohol ausgeschenkt.

Der beliebteste Strand bei der jüngeren Generation ist Barasti Beach. Barasti gilt als Partyhochburg und hier werden viele Feste am Strand gefeiert. Der Eintritt ist kostenlos und ab 21 Jahren, dem Mindestalter für Alkoholkonsum. Es ist der einzige öffentliche Strand in Dubai, an dem Alkohol verkauft wird.

Wenn du mehr über Dubais Strände erfahren möchtest, schau mal in meinen ausführlichen Artikel dazu rein.

10. Arabisches Essen

Die Emirate haben grandioses Essen. Mittlerweile ist es aber gar nicht mehr so einfach in Dubai ein authentisches arabisches Restaurant zu finden. Es gibt sehr viele westliche Restaurantketten, die man von überall her kennt.

Eine Empfehlung von mir ist das Restaurant Al Fanar. Hier gibt es viele traditionelle arabische Gerichte. Eine Delikatesse ist beispielsweise Haifisch.  Sieht optisch aus wie Thunfisch und ist mit vielen Gewürzen verfeinert. Es gibt aber auch tolle vegetarische Gerichte. Am besten probierst du die Karte einfach mal hoch und runter. Die Gerichte sind alle köstlich!

Die Atmosphäre im Restaurant erinnert mich immer ein bisschen ans Phantasialand. Überall stehen Figuren und Gegenstände. Ganze Szenerien wurden hier erstellt die wohl den 1960er Jahren in Dubai nachempfunden wurden. Du kannst übrigens entweder traditionell mit den Händen essen oder mit Besteck.

Beachte: Behalte am besten im Blick wo das Restaurant liegt, denn innerhalb von zwei Jahren ist es schon zweimal umgezogen. In Dubai ändert sich eben alles sehr schnell. Plötzlich steht dort ein Hochhaus, wo vorher ein kleines Häuschen war.

Wenn du einen Abstecher nach Abu Dhabi machst, kann ich auch noch das traditionelle Café Meylas empfehlen und das Restaurant Al Mrzab. Hier ist die Küche ähnlich wie im Al Fanar.

11. Dubai Mall – Shoppingspaß am Burj Khalifa

Die Dubai Mall liegt direkt am Burj Khalifa und ist mit über 1200 Geschäften derzeit das größte Einkaufszentrum der Welt. Man muss ja immer derzeit sagen, da man nie weiß, was im nächsten Jahr kommt.

Man kann es eigentlich nicht Einkaufszentrum nennen. Die Mall ist schon fast wie eine kleine Stadt. Es gibt unzählige Shops, Restaurants, aber auch ein riesiges Aquarium, eine Eishalle zum Schlittschuhlaufen oder ein Kino. Kurz gesagt: man kann alles machen was man möchte – wirklich alles. Langweilig wird dir dort nicht.

Restaurant Tipp:

Wenn du gerne beim Essen einen Blick auf den Burj Khalifa haben möchtest, suche das Restaurant Al Forno auf. Lasse dir einen Platz auf der Terrasse geben und du hast einen grandiosen Blick auf Burj Khalifa und die berühmte Fontäne. Die Pizza ist super lecker und du kannst dem regen Treiben von oben zuschauen.

12. Mall of the Emirates – Skiurlaub der anderen Art

Die Mall of the Emirates ist ähnlich vom Angebot wie die Dubai Mall, jedoch ein wenig kleiner. Sie bietet “nur” 600 Geschäfte. Sie ist besonders dadurch bekannt geworden, dass man kann im Einkaufszentrum Ski fahren kann.

Restaurant Tipp:

Wenn du nicht selbst Ski fahren möchtest, dir das Spektakel aber anschauen möchtest, kannst du das am besten ganz gemütlich von der Cheesecake Factory aus.

13. Dubai Downtown

Nicht nur der Burj Khalifa oder die Dubai Mall sind einen Besuch wert. Schlendere einfach mal um den Lake Burj Dubai und entlang des Sheikh Mohammed Bin Rashid Boulevard. Das ist die Flaniermeile, die sich um den Burj Khalifa erstreckt. Du wirst sicherlich ein paar nette Ecken finden.

14. Historische Altstadt Bur Dubai

Am Südufer des Dubai Creek liegt die renovierte Altstadt von Dubai: Bur Dubai. Die Sehenswürdigkeiten der Altstadt strecken sich entlang des Flusses Dubai Creek. Einige der ältesten Teile Dubais sollen hier liegen. Es gibt einige historische Stätten und Museen zu besichtigen.

Textilsouk

Schlendere durch die Gassen des Stoffmarktes Old Souk (alter Markt) und entdecke die endlose Auswahl an Textilien und Kleidern.

Al-Fahidi-Fort – Dubai Museum

Das al-Fahidi-Fort ist eine Festung aus dem Jahre 1787 und heute bekannt als das Dubai Museum. Es ist das älteste Gebäude der Stadt. Im Museum wird die Zeit vor der Entdeckung des Erdöls veranschaulicht.

Dubai Heritage & Diving Village

Früher bestand Dubai aus Fischerdörfern und Beduinengesellschaften. Das Dubai Heritage & Diving Village ist eine schöne Gelegenheit die Vergangenheit der Arabischen Emirate zu erkunden. Wenn du die moderne Skyline Welt Dubais mal hinter dir lassen möchtest und erfahren möchtest, wie Dubai früher ausgesehen hat, bist du hier richtig.

15. Dubai Souks in Deira – Gewürz- & Goldsouk

Die arabischen Märkte, auch Souk genannt, laden zum Flanieren ein. Wenn du vorher in Bur Dubai warst, nimm dir ein Wassertaxi (1,– Dirham) und fahre über den Dubai Creek nach Deira. Oder eben umgekehrt.

In Deira kannst du über die Gewürz- und Goldsouks flanieren. Atme tief ein und genieße die verschiedenen Düfte der Kräuter und Gewürze, die schön aufgereiht in Gewürzsäcken präsentiert werden. Handeln ist ein Muss!

Auch wenn du vielleicht nichts teures kaufen möchtest, so solltest du dir doch anschauen, was man aus Edelmetallen alles machen kann. Verschiedenste Schmuckstücke und Juwelen kannst du auf dem Goldsouk bestaunen. Ist übrigens alles echt.

16. Madinat Jumeirah Souk

Der arabische Markt Souk Madniat Jumeirah liegt in der Nähe des Burj al Arab. Er wird auch “Stadt der Händler” genannt. Im Souk erwartet dich das typische arabische Flair eines Bazars. Du findest hier Mode, Schmuck, Kunst, Antiquitäten, Öle, Gewürze und viele Restaurants und Bars. Es ist eine Art Lagunenstadt im Stil arabischer Paläste. Du kannst die Stadt auch mit einem sogenannten Abras (Wassertaxi) erkunden.

17. Jumeirah Moschee

Die Jumeirah Mosque ist im Gegensatz zur Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi eher bescheiden gebaut. Aber trotzdem nicht weniger eindrucksvoll. Auch als Nicht-Muslim darfst du an 6 Tagen die Woche in die Moschee.

Die Moschee bietet Platz für bis zu 1200 Personen und wurde ausschließlich aus weißem Stein errichtet. Falls du die Moschee besichtigen möchtest, denke daran, passende Kleidung zu tragen – Männer lange Hosen, Frauen bedeckte Schultern und Kopf.

Besonders beliebt sind Ausflüge zur Moschee zum Sonnenuntergang, um sie dann im besonderen Licht zu fotografieren.

18. Royal Palace – Za’abeel Palace

Den Palast von Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum wirst du nur von außen sehen. Aber du kannst zum Za’abeel Palace Gate, auch Zabeel Palace Gate geschrieben, fahren und einen Eindruck davon bekommen, wie groß der Palast und das Areal sind. Viele verirren sich nicht hier hin, aber wenn doch, dann zum fotografieren des Gates und der vielen Pfaue, die ihr Federkleid präsentieren.

Kostenlos Geld abheben in Dubai

Mit der kostenlosen DKB VISA Kreditkarte kannst du nicht nur in Dubai, sondern weltweit kostenlos Bargeld abheben.

Dubai Reiseführer:

➜ Reiseführer: Lonely Planet Reiseführer Dubai & Abu Dhabi
➜ Reiseführer: MARCO POLO Dubai: Reisen mit Insider-Tipps.
➜ Reiseführer: Der Ausführliche | Mit mehr als 50 Sehenswürdigkeiten, Straßenkarten & Metroplan
➜ Buch: Gebrauchsanweisung für Dubai und die Emirate

Dubai Aktivitäten & Tour Tipps:

➜ Burj Khalifa-Ticket: Besichtigung am Morgen oder Abend
➜ Private Stadtrundfahrt: Dubai mit Burj Khalifa Ticket (124. Etage)
➜ Wüstensafari: Abenteuer Safari mit live BBQ Grill ab Dubai Hotels
➜ Stadtrundfahrt: Dubai mit dem Hop-On/Hop-Off Bus erkunden
➜ Alle Urlaubsaktivitäten in Dubai

Hast du noch Tipps für Dubai Sehenswürdigkeiten?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

 

Disclaimer: Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Beach Inspector und Visit Dubai. Bildrechte: Shutterstock – Titelbild Sophie James / Shutterstock.com, Burj KhalifaPanorama, From the TopFountainThe Island, The Palm, Marina, Heritage Village, Madinat Souk, Madinat
Martin Merten
Follow me

Martin Merten

Freelance Art Director, Screendesigner & Blogger bei Martin Merten Kommunikationsdesign
Kreativer // Ideenfinder // Impulsgeber // Perfektionist // Genießer // Ironiker
Martin Merten
Follow me

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "18 Gründe, warum es sich lohnt nach Dubai zu reisen!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Cache'n'Travel Blog
Gast

Schöne Zusammenfassung der Highlights in Dubai. Wir haben vor 1,5 Jahren einen mehrtägigen Stopover in Dubai von Johannesburg kommend eingelegt und dabei auch 1 Nacht im Atlantis verbracht. Das Hotel ist schon gigantisch (es ist fast unmöglich, alles an einem Tag zu erfassen), der Ausblick aus unserem Zimmer auf Jumeirah Beach war phänomenal, der Service zuvorkommend, der Wasserpark macht riesigen Spaß. Highlight für uns war aber das Aquarium Lost Chambers. Das hat uns weitaus besser gefallen, als das Aquarium in der Dubai Mall.
Mehr zu unseren Erlebnissen im Atlantis und in Dubai unter https://www.cachentravel.de/dubai-stadt-der-superlative/
Viele Grüße von Christine von Cache’n’Travel

www.follow-your-feet.com
Gast
www.follow-your-feet.com
Hallo ihr zwei, es gibt sehr viele Möglichkeiten seine Zeit in Dubai zu genießen. Wir hatten vor zwei Jahren einen kurzen Stopover von 2 Tagen und haben uns sehr geärgert das wir nur so wenig Zeit hatten. Gerne hätten wir viel mehr unternommen / gesehen von Dubai und Umgebung. Wir waren leider nur auf dem Burj Khalifa am Tag und sind mit dem Hop on Hop off Bus durch die Stadt gefahren und hier und dort mal ausgestiegen und etwas rumgelaufen. Beim nächsten Besuch in Dubai werden wir definitiv länger bleiben und einiges von der oben aufgeführten Liste abarbeiten 🙂… Read more »
Angelika Neumann
Gast
Angelika Neumann
Super Zusammenfassung. Ich bin erst vor einer Woche von Dubai zurück gekommen und könnte sofort wieder los. Ich kann jedem Dubai Besucher eine Fahrt mit der Dubai Fähre empfehlen. Es gibt verschiedene Strecken, ich persönlich finde die von Al Ghubaiba nach Marina am interessantesten, führt die komplette Küste entlang mit traumhaftem Blick auf die Skyline. Zumindest bei schönem Wetter, ich hatte leider einen ziemlich diesigen Tag erwischt. Miracle Garden und Butterfly Garden finde ich auch einen Besuch wert. Vielleicht nicht unbedingt wenn man das erste Mal in Dubai ist, da gibt es dann doch interessanteres, aber für “Wiederholungstäter” auf jeden… Read more »
trackback

[…] Island ist sowas ähnliches wie „The Palm“ auf Dubai. Nur nicht ganz so groß … Sie gehört aber irgendwie trotzdem zu einer der Mahé […]

Flo
Gast

Auf dem Burj Khalifa hat man wahrscheinlich die ganze Stadt unter den Füßen :). Sehr tolle Aufnahmen und Tipps. Wie sieht das ganze eigentlich Preislich aus? Viele Grüße aus den Sexten Dolomiten

wpDiscuz