Florenz Sehenswürdigkeiten

Florenz in 3 Tagen – Der ultimative City Guide mit 27 großartigen Sehenswürdigkeiten, die jeder besichtigt haben sollte [+Karte, Restaurants, Hotels]

| | 2 Kommentare

Hi, schön dass du da bist.

Wir sind Caro & Martin, Gründer des Reiseblogs WE TRAVEL THE WORLD. Um mehr über uns und unser Team zu erfahren: Starte hier

Dieser Artikel enthält Werbelinks mit unseren Empfehlungen. Mit der Buchung/dem Kauf über einen der Links erhalten wir eine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt. Dich kostet es natürlich nichts extra! Danke für deine Unterstützung!

Die besten Florenz Sehenswürdigkeiten in 3 Tagen

Was sollte man in Florenz sehen? Was sollte man in Florenz gemacht haben? Was darf man nicht verpassen in Florenz?

Genau diese Fragen haben wir uns selbst vor der Anreise nach Florenz gestellt. Und diese Fragen wollen wir dir in diesem Artikel beantworten.

Florenz ist eine der schönsten Städte Italiens und das nicht ohne Grund. Die kunstvollen Gebäude, die atemberaubenden Fresken und die romantischen Gassen sind nur einige Gründe, warum Florenz so beliebt ist.

Wir nehmen dich mit auf unseren 3-tägigen Städtetrip nach Florenz und zeigen dir die schönsten Florenz Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, gemischt mit ein paar Punkten abseits der Touristenpfade.

Unser City Guide hilft dir dabei, deine Reise optimal zu planen. So entsteht kein unnötiger Stress und du vergisst garantiert keine der Top-Sehenswürdigkeiten.

Die Tage haben wir von Norden nach Süden der Stadt geplant und so, dass du möglichst kurze Wege zu den Attraktionen hast.

Ob du nun eine Woche oder nur einen Tag in der Stadt hast, mit unseren Tipps wirst du die schönste Seite von Florenz kennenlernen.

Wenn du stressfrei die schönsten Florenz Sehenswürdigkeiten erkunden willst, empfehlen wir dir mindestens 3 Tage einzuplanen. 4 bis 5 Tage benötigst du, um mehr Dinge abseits der Touristenpfade zu erkunden.

Hier findest du unsere persönliche Liste mit den schönsten Sehenswürdigkeiten in Florenz, sinnvoll nach Tagen unterteilt. Ziehe bequeme Schuhe an und los gehts!

Tipp: Spar dir Stress und Geld für das Florenz Top Highlight

Uffizien – Zeitgebundenes Ticket ohne Anstehen

Werbung

Tag 1 – Erkunde die schönsten Florenz Sehenswürdigkeiten im nördlichen Stadtkern

1. Piazza del Duomo

Kathedrale von Florenz Cattedrale di Santa Maria del Fiore

Die Piazza del Duomo ist der zentrale Platz in Florenz und ein Muss für jeden Besucher. Auf dem Platz befinden sich die Kathedrale Santa Maria del Fiore, der Baptisterium und das Campanile di Giotto. Die Kathedrale ist die größte Kirche in Florenz und eine der berühmtesten Kirchen Italiens.

5 Common Cat Behaviours And What Th...
5 Common Cat Behaviours And What They Mean

Das Baptisterium ist ebenfalls ein sehenswertes Bauwerk und beherbergt das Taufbecken, in dem auch Leonardo da Vinci getauft wurde. Das Campanile ist ein freistehender Glockenturm, der neben den anderen Bauwerken auf dem Platz steht.

Kleiner Tipp: Behalte deine Wertsachen im Auge. Bei so vielen Menschen, sind gerne Langfinger unterwegs.

2. Die Kathedrale von Florenz

Kathedrale von Florenz Cattedrale di Santa Maria del Fiore

Eine der beliebtesten Florenz Sehenswürdigkeiten ist die Kathedrale – Cattedrale di Santa Maria del Fiore. Sie steht prächtig im Herzen der Stadt und ist ein beeindruckendes Beispiel für die gotische Architektur des 14. Jahrhunderts. Die Kathedrale ist 156 Meter lang und 90 Meter breit, was sie zur drittgrößten Kirche Italiens macht.

Die Fassade aus weißem und grünem Marmor ist ein wahrer Blickfang, besonders mit dem großen roten Dach der Brunelleschi’s Kuppel.

Innen beeindrucken vor allem die Mosaiken sowie der Marmorfußboden, der aus dem 15. Jahrhundert stammt.

Sie ist die Hauptkirche der Stadt und somit ein absolutes Muss auf deiner Sightseeing-Tour.

Die Kathedrale ist kostenlos zugänglich und es gibt auch eine audioguided Tour, die sehr informativ ist. Ja, du kannst die Fresken der Kathedrale wirklich kostenlos besichtigen.

Wir finden von außen ist die Kathedrale deutlich spannender zu betrachten als von innen. Also, im Vergleich beispielsweise zur Medici-Kapelle. Außer du steigst hinauf zur Kuppel, um die Fresken von ganz nah zu bestaunen.

Kostenpflichtig ist der Besuch der Krypta (kann man sich sparen), des Baptisteriums (unbedingt besichtigen!) und der Aufstieg zur Kuppel (Brunelleschi’s Kuppel).

Unsere Empfehlung: Stell dich möglichst früh morgens oder spät nachmittags in die Warteschlange, um schneller in die Kathedrale zu gelangen. Ansonsten musst du mit einer Wartezeit von bis zu einer Stunde oder länger rechnen.

Wir empfehlen im Voraus dein gewünschtes Ticket online zu buchen. Es kann sonst passieren, dass es am gewünschten Tag keine Tickets mehr gibt. Besonders die Kuppel ist schnell ausgebucht.

Mit den Kombitickets hast du 3 Tage Zeit, um alles zu erkunden, was im Ticket inkludiert ist.

Geführten Rundgang durch die Kathedrale vorab online buchen:

➜ Kathedrale von Florenz: Führung mit Vorzugseinlass *Beliebt*

Werbung

3. Brunelleschi’s Kuppel

Brunelleschi’s Kuppel ist die erste gewölbte Kuppel, die im westlichen Europa seit den Römern errichtet wurde. Die Kuppel überragt die Kathedrale Santa Maria del Fiore und ist eines der meistfotografierten Gebäude Italiens.

Brunelleschi entwickelte das innovative Design der doppelten Kuppeln, bei dem zwei schalenförmige Kuppeln aufeinander gestapelt werden, um so das Gewicht zu tragen. Dieses Meisterwerk der Architektur ist einfach unglaublich und definitiv einen Besuch wert!

Du kannst einen Rundgang hinauf zur Kuppel buchen. Der Höhepunkt des Rundgangs ist der atemberaubende Ausblick auf die Fresken in der Kuppel, die man förmlich zu berühren meint. Außerdem bekommst du so einen tollen Eindruck vom Dom insgesamt.

Der Aufstieg ist mit über 450 Stufen sportlich und es gibt keine Möglichkeit ihn abzubrechen, da der Abstieg auf einem anderen Weg erfolgt. Deshalb vorher gut überlegen, ob du wirklich hinauf möchtest.

Die Aussicht auf die Stadt selbst finden wir persönlich spannender von Giottos Campanile aus, da du vom Turm den Blick auf die Kuppel hast. Hier ist es eben genau umgekehrt. Dafür ist der Blick von der Kuppel aus nicht vergittert, wie bei Giottos Campanile.

Wir empfehlen dir, unbedingt im Voraus dein gewünschtes Ticket online zu buchen. Die Kuppel ist schnell ausgebucht. Im Kombiticket ist die Kuppel mit einem festen Zeitfenster inkludiert. Das lohnt sich mehr als ein Einzelticket. Wir sind etwas planlos nach Florenz gekommen und mussten dann zusehen, wo wir noch Slots für Eintritte bekommen.

Kombiticket mit Brunelleschi’s Kuppel vorab online buchen:

➜ Florenz: Kuppel von Brunelleschi, Museum Opera del Duomo, Baptisterium *Empfehlung*

Werbung

4. Giottos Campanile – Florenz Highlight

Kathedrale von Florenz - Cattedrale di Santa Maria del Fiore – Florenz Sehenswürdigkeiten

Der Giottos Campanile ist für uns eines der Highlights von Florenz. Der freistehende Glockenturm mit 97 Metern Höhe steht auf dem Domplatz und zählt zu den Wahrzeichen der Stadt.

Der Turm wurde im 14. Jahrhundert von den Brüdern Ghiberti erbaut. Heute kannst du den Turm besteigen und von seiner Aussichtsplattform einen atemberaubenden Blick über Florenz und die umliegende Landschaft genießen.

Aber Vorsicht: Dafür musst du über 400 Stufen erklimmen und wenn es voll ist, dich im engen Treppenhaus vorbei an vielen anderen Touristen quetschen. Dabei kommst du auf jeden Fall ins Schwitzen. Du kannst aber glücklicherweise auf verschiedenen Plattformen verschnaufen.

Leider ist die Aussicht vom Turm vergittert und mit einem großen Objektiv kommst du nicht durch das Gitter hindurch. Dennoch finden wir die Aussicht von hier auf die Kuppel und die Stadt am besten. Und mit dem Smartphone kannst du auch trotz des Gitters schöne Fotos machen, siehe oben die Fotos vom Dom.

Im Kombiticket ist der Turm inkludiert. Das lohnt sich mehr als ein Einzelticket.

Kombiticket mit Giottos Campanile vorab online buchen:

➜ Florenz: Giottos Campanile, Kuppel von Brunelleschi, Baptisterium, Dom *Empfehlung*

Werbung

5. Baptisterium San Giovanni

Baptisterium San Giovanni

Das Baptisterium San Giovanni ist eine der ältesten und am meisten verehrten Kirchen in Florenz. Es steht neben dem Dom Santa Maria del Fiore und bildet mit ihm und dem Campanile di Giotto sowie dem Palazzo della Canonica eine Einheit. Das Gebäude wurde im Jahre 1059 begonnen und zwischen 1150 und 1250 fertiggestellt. Seit 1982 gehört das Baptisterium San Giovanni mit seinen Mosaiken, Reliefs, Skulpturen und Fenstern zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Das Baptisterium ist bekannt für seine prächtige Marmorfassade und sein beeindruckendes Mosaik auf dem Dach. In der Kirche befindet sich auch die Taufkapelle des berühmten Renaissance-Künstlers Michelangelo.

Das Baptisterium ist wunderschön anzuschauen mit der vergoldeten Decke und Wartezeiten gibt es hier selten. Im Kombiticket ist das Baptisterium inkludiert. Das lohnt sich mehr als ein Einzelticket.

Kombiticket mit Baptisterium vorab online buchen:

➜ Florenz: Museum Opera del Duomo, das Baptisterium, Kuppel von Brunelleschi *Empfehlung*

Werbung

6. Medici-Kapelle – Florenz Sehenswürdigkeiten

Medici - Kapelle
Medici - Kapelle

Die Medici-Kapelle ist in unseren Augen eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Florenz. Sie befindet sich in der Basilika di San Lorenzo und wurde von dem berühmten Architekten Michelangelo Buonarroti entworfen.

Die Kapelle ist dem Gedenken an die Mitglieder der berühmten Medici-Familie gewidmet und enthält deren Grabmäler. Die prachtvolle Innenausstattung der Kapelle mit Marmor- und Mosaikfliesen sowie die beeindruckenden Skulpturen machen sie zu einem unbedingten Muss für jeden Florenz-Besucher. Uns hat die Kapelle sehr beeindruckt. Der Eintritt zur Kapelle und zur Basilika ist separat aufgeteilt.

Medici-Kapelle vorab online buchen:

➜ Ohne Anstehen: Reserviertes Ticket für die Medici-Kapelle
➜ Geführte Tour: Geheimnisse der Medici: Rundgang

Werbung

7. Basilica di San Lorenzo

Basilica di San Lorenzo di Firenze

Die Basilika San Lorenzo ist eine der vier großen Kirchen in Florenz und befindet sich im Zentrum der Stadt. Sie ist die älteste Kirche in Florenz und wurde im 4. Jahrhundert erbaut. Die Basilika ist dem Heiligen Laurentius geweiht und beherbergt seine Reliquien.

Die Kirche ist in einem typischen italienischen Renaissance-Stil erbaut. Von aussen unscheinbar, befinden sich im Inneren der Kirche zwei Kunstwerke des berühmten Renaissance-Künstlers Michelangelo: das Grabmal des Giovanni Medici und das Grabmal des Laurentius. Der Eintritt zur Medici-Kapelle und zur Basilika ist separat aufgeteilt.

8. Mittagessen im Mercato Centrale – Zentralmarkt Florenz, oder…

Zentralmarkt Florenz Mercato Centrale Firenze
Zentralmarkt Florenz Mercato Centrale Firenze

Ein absolutes Muss beim Florenz-Besuch ist der Zentralmarkt, der Mercato Centrale. Hier findest du frische und köstliche Zutaten für deine Kochkünste, aber auch herzhafte Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch.

In der obersten Etage kannst du richtig Speisen. Der Obst- und Gemüsemarkt befindet sich unter einer Arkade, während der Fleisch- und Käsemarkt in einem Gebäude mit Glasdach untergebracht ist.

Die Atmosphäre des Marktes ist unglaublich bunt und farbenfroh, es ist teilweise aber auch ziemlich überfüllt. Als Alternative kannst du den Mercato di Sant’Ambrogio besuchen, er ist deutlich weiter vom Zentrum entfernt.

Uns war es zum Mittagessen zu viel Trubel und wir haben es uns gegenüber in der Trattoria Zà Zà bei frischer Pasta und ausgezeichnetem Steak gemütlich gemacht. Hier musst du entweder reservieren oder so wie wir Glück haben, um einen Tisch zu bekommen.

Geführten Rundgang durch Florenz vorab online buchen:

➜ Geführte Tour: Florenz Stadtrundgang

9. Santa Maria Novella – Florenz Sehenswürdigkeiten

Santa Maria Novella – Florenz Sehenswürdigkeiten

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Florenz gehört sicherlich die Santa Maria Novella. Diese Kirche wurde im 13. Jahrhundert erbaut und befindet sich im Herzen der Stadt, in der Nähe des Bahnhofs. Im Inneren der Kirche befindet sich ein imposanter Altar mit Fresken von Florentiner Künstlern.

Auch das Deckengemälde von Ghirlandaio ist sehenswert. Für die Kirche und den angrenzenden Räumen solltest du dir Zeit nehmen. Es gibt unfassbar viel zu sehen und zu entdecken. Die Santa Maria Novella ist also auf jeden Fall einen Besuch wert!

Santa Maria Novella vorab online buchen:

➜ Florenz: Ticket und Audioguide Santa Maria Novella

Werbung

10. Geheimtipp: Farmacia di Santa Maria Novella

Farmacia di Santa Maria Novella

Schon vom Garten der Santa Maria Novella kannst du die Farmacia sehen. Früher gehörte sie zum Komplex dazu. Sie ist ein kleiner Geheimtipp abseits der normalen Touristenpfade.

Die Officina Profumo-Farmaceutica di Santa Maria Nuova ist eine der historischen Apotheken in Florenz. Die 1221 gegründete und somit älteste Apotheke Europas befindet sich in der Via della Scala in unmittelbarer Nähe zur berühmten Basilica di Santa Maria Novella.

Die Farmacia ist eines der architektonischen Wahrzeichen in Florenz und verfügt über zahlreiche Wandmalereien, kostbare Holzschränke, Ölgemälde und wertvolles Porzellan. Ein Teil der Apotheke ist heute als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich. Im angrenzenden Kapelle befindet sich eine Bibliothek mit antiken Rezept-und Dokumentenbüchern.

Wenn du das nötige Kleingeld hast, kannst du dich hier mit Ölen, Cremes und Lotionen eindecken.

Santa Maria Novella baut seine Heilkräuter für viele der Produkte, die es anbietet, in den Hügeln um Florenz an. Alle Präparate werden aus natürlichen Kräutern und Lipiden hergestellt und ohne Tierversuche hergestellt.

11. Geheimtipp: Rooftopbar des Rinascente Firenze

Rinascente Firenze ist ein hochpreisiges Einkaufszentrum mit einer guten Auswahl an Marken. In der obersten Etage gibt es ein kleines Café mit Terrasse. Von hier aus hast du einen fantastischen Blick auf die Kathedrale. Die Aussicht ist fast besser als vom Turm des Palazzo Vecchio, da du näher dran bist.

Wenn du Glück hast bekommst du sofort einen Platz, ansonsten musst du dich in die Warteschlange stellen. Allzu lange Wartezeiten haben wir nicht erlebt, da die meisten nur etwas trinken, die Aussicht genießen und wieder gehen. Der Ort hat uns fast an das Fondaco dei Tedeschi in Venedig erinnert. Nur dass man dort ein kostenloses Ticket mit Zeitfenster vorbuchen muss.

Wir haben auf jeden Fall einen Aperol und Limoncello Spritz genossen und bekamen dazu ein paar Knabbereien. Wenn du nett zu den Servicekräften bist, dann sind sie auch nett zu dir.

12. Ponte Vecchio – Florenz Sehenswürdigkeiten

Ponte Vecchio – Florenz Sehenswürdigkeiten
Ponte Vecchio – Florenz Sehenswürdigkeiten

Die Ponte Vecchio ist wahrscheinlich die bekannteste Sehenswürdigkeit in Florenz. Die mittelalterliche Steinbrücke ragt über den Fluss Arno und wurde im Jahr 1345 erbaut. Sie ist für die vielen Juwelier- und Goldschmiedeläden bekannt, die sich entlang der Brücke angesiedelt haben und ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen.

Ponte Vecchio – Florenz Sehenswürdigkeiten

Heutzutage kannst du auf der Brücke nicht nur hervorragende Schmuckstücke erwerben, sondern auch atemberaubende Ausblicke auf die Stadt und den Fluss genießen. Besonders zum Sonnenuntergang wird es hier etwas voller. Aber der Blick ist auch einfach nur traumhaft und es macht Spaß, dem Treiben zuzuschauen.

Geführten Rundgang durch Florenz vorab online buchen:

➜ Geführte Tour: Florenz Stadtrundgang

Tag 2 – Entdecke den mittleren Teil von Florenz

13. Uffizien – Florenz Sehenswürdigkeiten

Uffizien – Venus – Florenz Sehenswürdigkeiten
Uffizien – Florenz Sehenswürdigkeiten
Uffizien – Florenz Sehenswürdigkeiten

Die Uffizien in Florenz sind eines der bedeutendsten Museen der Welt. Das Gebäude selbst ist ein Meisterwerk der Renaissance-Architektur und beherbergt eine unglaubliche Sammlung an Kunstwerken.

Viele ihrer Kunstschätze gelten als die besten und berühmtesten Werke überhaupt. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn schließlich wurden viele dieser Meisterwerke von den bedeutendsten Künstlern des Mittelalters und der Renaissance geschaffen.

In den Uffizien findest du daher unter anderem Gemälde von Leonardo da Vinci, Michelangelo und Sandro Botticelli. Eines der Highlights ist für viele Besucher das Gemälde „Die Geburt der Venus“. Für uns persönlich war es das Gemälde „Primavera“. Beides Werke von Botticelli und absolut beeindruckend. Besonders schön: Die Kunstwerke sind hinter entspiegelten Gläsern, so dass du ganz dicht herantreten und wirklich alle Details bestaunen kannst. Das ist uns echt positiv aufgefallen.

Aber auch die Skulpturen des Museums zählen zu den bekanntesten Werken weltweit – allerdings sind hier vor allem jene des 13./14. Jahrhunderts präsent, also etwas weniger bekannt als die oben genannte Renaissance-Kunst.

Insgesamt kannst du in dem Museum mehr als 7000 Gemälde und 2500 Statuetten sowie andere Artefakte betrachten. Die Uffizien sind ein unbedingtes Muss für jeden Kunstliebhaber und bieten einen unvergesslichen Einblick in die italienische Renaissancekunst.

Wir empfehlen dir, so wie wir eine geführte Tour zu machen, damit du dich im Museum nicht verlierst und auch ein paar Hintergründe zu den Highlights erfährst. Danach raucht dir zwar ganz schön der Kopf, aber es ist wirklich interessant. Du kannst natürlich auch auf eigene Faust das Museum besuchen, in jedem Fall solltest du Vorab dein Ticket online buchen.

Uffizien vorab online buchen:

➜ Florenz: Uffizien – Zeitgebundenes Ticket ohne Anstehen *Sehr Beliebt*
➜ Florenz: Uffizien – Geführte Tour ohne Anstehen *Empfehlung*

Werbung

14. Piazza della Signoria – Florenz Sehenswürdigkeiten

Palazzo Vecchio – Florenz Sehenswürdigkeiten

Piazza della Signoria ist eine der bekanntesten Plätze in Florenz. Auf dem Platz steht das Palazzo Vecchio, das Rathaus der Stadt. Zu Füßen des Palazzos befindet sich die Statue des Perseus mit dem Kopf Medusas. Perseus war ein griechischer Held, der laut Mythologie Medusa tötete und so die Bewohner von Florenz vor ihrem Fluch bewahrte.

15. Palazzo Vecchio + optional Besteigung des Turms

Palazzo Vecchio – Florenz Sehenswürdigkeiten
Palazzo Vecchio – Florenz Sehenswürdigkeiten

Der Palazzo Vecchio ist ein hervorragendes Beispiel für die Macht und den Einfluss, den die Medici in Florenz hatten. Dieses Gebäude wurde im 13. Jahrhundert erbaut und diente seitdem als Sitz der Regierung der Stadt. Wir fanden das Museum sehr lohnenswert, alleine wegen der imposanten Fresken und gigantischen Gemälden an den Wänden.

Du hast die Möglichkeit den Turm (Torre di Arnolfo) zu besteigen, um die Aussicht auf die Stadt zu genießen. Wenn du schon auf dem Campanile oder der Kuppel der Kathedrale warst, dann kannst du dir diesen Turm jedoch sparen. Den Eintritt finden wir mit 12,50 Euro sehr hoch.

Der Eintritt zum Museum kostet schon genauso viel. Deshalb empfehlen wir: entweder Museum oder Turm. Und wenn du dich für den Turm entscheidest, dann musst du rechtzeitig ein Ticket mit einem Zeitfenster buchen.

Sollte es online keine Tickets mehr geben, bekommst du vielleicht vor Ort noch eins. Generell gibt es meist noch Kontingente direkt vor Ort.

Palazzo Vecchio vorab online buchen:

➜ Florenz: Palazzo Vecchio Eintrittsticket & Videoguide

Werbung

16. Mittagessen in der Via dei Neri

Via dei Neri ist eine Straße mit netten Cafés und Restaurants. Aber alles mehr im „Take-Away-Stil“. In der Nähe des Palazzo Vecchio gibt es gute Pizza im Pizza Napoli 1955. Gemütlich zum Sitzen ist es aber eher nicht. Dafür ist es zu hip.

Völlig verrückt geht es bei All’Antico Vinaio zu. Hier stehen die Leute stundenlang Schlange, um Focacce zu bekommen. Besonders Wurstliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Es gibt sogar Security, um die Leute in die richtige Reihenfolge zu bringen. Wenn wir richtig gezählt haben, gibt es direkt nebeneinander bereits 3 oder 4 Läden von All’Antico Vinaio und trotzdem kommen sie mit dem Bedienen nicht hinterher.

Im Shake Café bekommst du leckere Bowls, im Ditta Artigianale fantastischen Kaffee und Kuchen. Weitere Anlaufstellen sind das Panetteria e Stuzzicheria De Neri, L’Osteria oder das Berberè Santa Croce.

17. Santa Croce – Florenz Sehenswürdigkeiten

Santa Croce Florenz
Santa Croce Florenz

Santa Croce ist eine der schönsten und berühmtesten Kirchen in Florenz. Sie ist auch die Grabstätte einiger der berühmtesten historischen Persönlichkeiten Italiens, darunter Michelangelo, Galileo und Machiavelli. Die Kirche wurde im Jahr 1294 von Franziskanermönchen an der Stelle einer früheren Kirche aus dem 9. Das heutige Bauwerk ist eine Mischung aus Gotik und Renaissance.

Das Äußere weist rosa, weiße und grüne Marmorplatten auf, die im Laufe der Jahrhunderte bei verschiedenen Renovierungen hinzugefügt wurden. Das Innere ist im Vergleich zu anderen florentinischen Kirchen recht schlicht, da es aufgrund finanzieller Probleme nie vollständig fertiggestellt wurde.

Dennoch ist Santa Croce mit ihren hohen Decken, die von massiven Steinsäulen getragen werden, und den Buntglasfenstern, die Episoden aus dem Leben Christi darstellen, ein beeindruckender Anblick.

Das Grab von Michelangelo befindet sich in einer Ecke der Kirche, während das von Galileo unter einer großen Statue in einem anderen Bereich ruht. In Santa Croce befinden sich auch die Gräber von Dante Alighieri, Niccolo Machiavelli, Gioachino Rossini und vielen anderen.

Geführten Rundgang durch Santa Croce vorab online buchen:

➜ Florenz: Santa Croce Kirche Tour

18. Galleria dell’Accademia

David Florenz – Galleria dell’Accademia – Florenz Sehenswürdigkeiten
Galleria dell’Accademia – Florenz Sehenswürdigkeiten

Die Galleria dell’Accademia ist ein Muss für jeden Florenz-Besucher und beherbergt mit dem David von Michelangelo eine der berühmtesten Statuen der Welt. Das weltbekannte Standbild aus Marmor wurde zwischen 1501 und 1504 geschaffen und war ursprünglich für die Piazza della Signoria bestimmt.

Allerdings kam es nie dort an, sondern stand zunächst in Santa Maria Novella, bevor es im 19. Jahrhundert in die Galleria dell’Accademia überführt wurde. In der Galerie findest du neben dem David noch viele andere Kunstwerke aus dem 14. bis 16. Jahrhundert, darunter auch Werke von Botticelli, Ghirlandaio oder Verrocchio.

Wir haben eine geführte Tour in kleiner Gruppe gemacht und können das nur weiterempfehlen. Ansonsten läufst du durch die Galerie ohne Hintergrundwissen zu erfahren. Auch wenn du keine Tour machen möchtest, so musst du unbedingt dein Ticket rechtzeitig vorab online buchen. Du bekommst ein Zeitfenster, zu dem du nicht zu spät kommen solltest. Wir buchten unsere Führung erst, als wir schon da waren und hätten beinahe kein Zeitfenster mehr bekommen.

Es ist schon beeindruckend, wie die Statue des David in Szene gesetzt wird. Eine tolle Atmosphäre, auch wenn viele Menschen da sind.

Galleria dell’Accademia vorab online buchen:

➜ Florenz: Zeitgebundenes Ticket für Michelangelos David *Beliebt*
➜ Florenz: Galleria dell’Accademia Führung *Empfehlung*

Werbung

19. Basilica della Santissima Annunziata – Florenz Sehenswürdigkeiten

Piazza della Santissima Annunziata

Basilica della Santissima Annunziata ist die Hauptkirche des Florentiner Ordens von St. Anna. Die Kirche wurde 1250 von Franziskanermönchen geführt und 1334 von Papst Benedikt XII. geweiht.

Das Äußere der Kirche ist mit polychromen Marmorplatten in verschiedenen Grün- und Rosatönen verkleidet, die im 16. Jahrhundert aus Carrara gebracht wurden. Das Innere der Kirche ist sehr einfach gehalten und besteht aus einem Kirchenschiff und zwei Seitenschiffen.

Der Chor und das Querschiff sind gotisch, die Apsis ist romanisch. Die Kirche beherbergt eine Reihe bedeutender Kunstwerke, darunter ein Fresko von Andrea Orcagna im Querschiff und ein Gemälde von Domenico Ghirlandaio im Chor.

Tag 3 – Besuche den südlichen Teil von Florenz, auf der anderen Seite des Arno

20. Palazzo Pitti – Florenz Sehenswürdigkeiten

Palazzo Pitti
Palazzo Pitti – Florenz Sehenswürdigkeiten

Der Palazzo Pitti gehört in unseren Augen definitiv zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Florenz. Er ist auch eines der größten und weitläufigsten Gebäude der Stadt. Er befindet sich im Süden der Altstadt und ist von einer riesigen Parkanlage (Boboli-Garten) umgeben.

In dem imposanten Renaissance-Palast findest du heute unter anderem das Museum Galleria Palatina mit einer beeindruckenden Sammlung an Gemälden von italienischen Meistern. Es lohnt sich, einen halben bis ganzen Tag für einen Besuch hier einzuplanen.

Übrigens: Dein Ticket gilt den ganzen Tag. Solltest du so wie wir ein Kombiticket mit dem Boboli-Garten gebucht haben, kannst du zum Mittagessen oder Kaffeetrinken einfach rein- und rausspazieren. Am Plazzo Pitti gibt es zwar ein Café mit Kleinigkeiten zum Essen, aber wir empfehlen dir zum Mittagessen zum schönen Piazza Santo Spirito zu gehen.

Im Gegensatz zu den anderen Sehenswürdigkeiten in Florenz fanden wir den Eintritt hier mit 22 Euro für das Kombiticket Garten und Palast absolut ok. Das Einzelticket für den Palast lag meine ich bei 12,50 € und dafür bekommst du hier wirklich tolle Kunst und Architektur gezeigt.

Falls du also keine Lust auf die überfüllten und teuren Uffizien oder die Galleria hast, empfehlen wir dir den Palazzo Pitti. Hier bekommst du auch von allem etwas zu sehen.

Lange Warteschlangen gab es bei uns übrigens nicht. Wir konnten direkt ins Gebäude.

Palazzo Pitti vorab online buchen:

➜ Florenz: Ticket für den Palazzo Pitti *Beliebt*

Werbung

21. Mittagessen am Piazza Santo Spirito

Am Piazza Santo Spirito findest du eine gute Auswahl an Restaurants und Cafés. Wir empfehlen die Trattoria La Casalinga oder Gustapanino für authentische italienische Küche oder Gustapizza für eine gute Pizza. Du musst allerdings früh genug Anstehen, um einen Platz zu bekommen. Reservierungen werden nicht angenommen.

22. Danach: Eisessen gehen

Falls du nach dem Mittagessen Lust auf Eis bekommen hast, dann empfehlen wir die Gelateria Santa Trinita, Sbrino – Gelatificio Contadino oder die Gelateria Della Passera. Alle drei befinden sich in unmittelbarer Nähe und bieten ausgezeichnetes Eis an.

Die Gelateria Santa Trinita ist davon die touristischste Variante, da sie direkt an der Ponte Santa Trinita liegt, mit Blick auf die Ponte Vecchio.

Aufgepasst: In Italien bezahlst du nicht nach Eiskugeln, sondern nach der Größe des Hörnchens oder des Bechers. Du kannst dir so viele Sorten geben lassen wie das Hörnchen tragen kann.

23. Boboli-Garten – Giardino di Boboli – Florenz Sehenswürdigkeiten

Boboli Garten – Florenz Sehenswürdigkeiten
Boboli Garten – Florenz Sehenswürdigkeiten

Der Boboli-Garten ist der klassische Renaissancegarten der Medici. Er entstand im 16. Jahrhundert auf einem Hügel hinter dem Palazzo Pitti und sollte den repräsentativen Bedürfnissen des Hofes entsprechen. Heute ist er einer der beliebtesten Gärten Italiens, nicht zuletzt wegen seines schönen Panoramablickes auf die Stadt.

Wir waren im Herbst zu Besuch und waren vom Garten eher enttäuscht. Es war nicht eine Blume gepflanzt und dementsprechend trist sah es hier aus. Es lohnt sich also vermutlich eher im Frühling den Garten zu besuchen.

Wenn du beispielsweise die Gärten von Schloss Schönbrunn in Wien kennst, dann ist der Boboli-Garten eher nicht so spannend.

Ein Einzelticket finden wir zu teuer und wir empfehlen dir wenn eher ein Kombiticket mit dem Palazzo Pitti zu buchen. Oder eben nur den Palazzo Pitti zu besuchen – s.o.

Tipp: Der Garten hat mehrere Ausgänge. Wenn du dich also nach unserem Cityguide richtest, nimm den Ausgang am Torre del Belvedere. Dann gelangst du sofort zum Giardino Bardini oder gehst weiter zum Rosengarten.

Falls du im Palazzo Pitti deinen Rucksack abgegeben hast, nimm ihn also direkt mit. Sonst musst du einen langen Weg zurück zu den Garderoben gehen.

Boboli-Garten vorab online buchen:

➜ Florenz: Reserviertes Ticket für den Boboli-Garten *Beliebt*

Werbung

24. Giardino Bardini – Florenz Sehenswürdigkeiten

Giardino Bardini – Florenz Sehenswürdigkeiten

Der Giardino Bardini befindet sich auf einem steilen Hügel in der Nähe des Boboli-Gartens. Der Park wird von einer steilen Treppe erschlossen, die zu einer Aussichtsplattform führt, von der aus man einen herrlichen Blick über die Stadt und den Arno-Fluss hat.

Der Park ist mit Statuen und Springbrunnen dekoriert und bietet zahlreiche Sitzgelegenheiten, um die Aussicht zu genießen. 10 Euro Eintritt finden wir für den Garten jedoch übertrieben und empfehlen lieber den kostenlosen Rosengarten:

25. Tipp: Rosengarten – Giardino delle Rose

Rosengarten – Florenz Sehenswürdigkeiten

Der Rosengarten zählt ausnahmsweise mal zu den Florenz Sehenswürdigkeiten die keinen Eintritt kosten. Außerdem ist er die beste Verbindung, um zum Piazzale Michelangelo zu gelangen. Es ist ein wunderschöner Anblick, wenn die Rosen blühen und der Duft ist fast betörend. All zu viele Touristen triffst du hier auch nicht an.

26. Piazzale Michelangelo – Florenz Sehenswürdigkeiten

Piazzale Michelangelo – Aussicht Florenz – Florenz Sehenswürdigkeiten

Piazzale Michelangelo ist wohl einer der beliebtesten Orte in Florenz. Hier kannst du die komplette Stadt überblicken und eine fantastische Aussicht genießen. Viele Touristen kommen hierher, um Fotos zu machen und den Sonnenuntergang zu bestaunen.

Die Aussicht ist wirklich atemberaubend, aber zum Verweilen lädt der Platz ehrlicherweise nicht ein. Es gibt kaum Sitzmöglichkeiten und gemütlich etwas Trinken oder Essen kann man auch nicht. Kalte Getränke aus der Dose bekommst du zumindest von einem kleinen Kiosk. Ansonsten ist es eher ein ungemütlicher riesiger Parkplatz.

Wir finden es schade, dass hier so wenig draus gemacht wurde. Dennoch: für die Aussicht lohnt es sich hierher zu kommen.

Stadtrundfahrt vorab online buchen:

➜ Florenz: Hop-On/Hop-Off-Ticket für 24, 48 oder 72 Stunden

Werbung

27. Basilika San Miniato al Monte + Cimitero delle Porte Sante

San Miniato al Monte Florenz – Florenz Sehenswürdigkeiten
San Miniato al Monte treppe Florenz

Die Basilika San Miniato al Monte befindet sich auf einem Hügel im Süden der Stadt und bietet von dort aus einen wunderbaren Ausblick über Florenz. Du kannst einfach vom Piazzale Michelangelo weiter hinauf gehen. Das Innere der Kirche ist sehr imposant und mit Mosaiken und Marmor verziert.

Besonders beeindruckend ist die Aussicht, die man von hier oben hat. Besichtige zum Schluss den angrenzenden Friedhof, Cimitero delle Porte Sante.

Über Florenz

Florenz ist die Hauptstadt der Region Toskana in Italien. Die Stadt ist berühmt für ihre Architektur, Kunst, Mode und hervorragende Küche. Florenz wurde im Mittelalter zur bedeutendsten Handelsmetropole Italiens und ist heute eine der beliebtesten Touristen-Destinationen in Europa.

Florenz hat gerademal 380.000 Einwohner, aber 4,5 Millionen Touristen kommen jährlich zu Besuch, um die Schätze der Stadt zu bewundern. Dementsprechend voll ist es an den Hauptattraktionen.

Die Stadt hat eine enorm hohe Dichte an Kunst und Geschichte zu bieten, und das auf sehr kleinem Raum – wir waren echt überwältigt und können nun verstehen, warum die Stadt so ein Touristen-Magnet ist.

Tipps für Deinen Aufenthalt in Florenz

Es gibt so viele Orte, die du in Florenz besuchen kannst, dass es schwer sein kann den Anfang zu finden … Richte dich daher am besten einfach nach unserem Tagesplan oder streiche und ersetze Attraktionen nach Belieben. Ebenso wie es für dich am besten passt.

Fortbewegung in Florenz

Du kannst die Stadt problemlos zu Fuß erkunden. Bequeme Schuhe sind dafür am besten. Wir haben am Tag rund 20.000 Schritte gemacht.

Du kannst auch mit Elektro-Scootern oder Fahrrädern von A nach B kommen. Es gibt Bike-Sharing-Anbieter wie zum Beispiel ridemovi. Da kannst du dir über eine App Räder an in der Stadt verteilten Stationen leihen.

Ein Taxi in Florenz zu bekommen ist oft gar nicht so einfach. Dafür am besten in einem Restaurant nachfragen, ob sie dir ein Taxi bestellen können.

Trinkwasser für unterwegs

Nimm dir eine aufüllbare Wasserflasche mit – zum Beispiel unseren Durstlöscher, der hält das Wasser schön kühl. Du kannst an vielen Brunnen das Trinkwasser auffüllen.

Der frühe Vogel …

Früh aufstehen lohnt sich. Je früher du an den Hauptattraktionen bist, desto kürzer sind die Warteschlangen. Sei immer pünktlich bei deinen gebuchten Touren, da das Ticket sonst verfällt. Auch wenn die Tour selbst fast immer unpünktlich anfängt. Teilweise bis zu 45 Minuten später bei uns.

Achtung: Museen sind Montags geschlossen!

Auf jeden Fall die meisten – also unbedingt drauf achten

Vom vielen an die Decke starren, wegen der schönen Fresken, bekommst du fast eine Nackenverspannung. Also hin und wieder einfach mal den Nacken entspannen.

Nimm dir Zeit zum Verarbeiten der vielen Kunst. Du wirst in Florenz regelrecht zugeschüttet mit erstklassiger Kunst. Die Dichte und Intensität sucht hier ihres Gleichen. Wir waren noch unserer Reise so kaputt, als hätten wir uns einen Jetlag geholt.

Die besten Hotels in Florenz

Hier findest du eine Auswahl an luxuriösen und normalen Hotels für deinen Aufenthalt in Florenz:

Hotel Brunelleschi

Dieses 5-Sterne-Hotel in der Altstadt von Florenz befindet sich in einem mittelalterlichen Gebäude und bietet luxuriöse Zimmer mit kostenfreiem WLAN. Das Frühstück ist im Preis inbegriffen.

➜ Hier geht’s zur Buchung: Hotel Brunelleschi

Four Seasons Hotel Firenze

Dieses Luxushotel liegt auf einem weitläufigen Grundstück im Zentrum von Florenz und bietet einen Wellnessbereich, 2 Restaurants und elegante Zimmer mit Marmorbädern.

➜ Hier geht’s zur Buchung: Four Seasons Hotel Firenze

Continentale

Dieses Boutique-Hotel befindet sich in der Altstadt von Florenz, nur 400 m vom Uffizien-Palast entfernt. Freu dich auf Zimmer mit Stuckdecken und Parkett sowie kostenloses WLAN.

➜ Hier geht’s zur Buchung: Continentale

Santa Croce 14 B&B

Santa Croce 14 B&B befindet sich im Herzen der Stadt Florenz, nur wenige Schritte von der Basilika Santa Croce. Die Struktur, vor kurzem renoviert, verfügt über 5 Doppelzimmer, alle mit eigenem Bad und TV. Die zentrale Lage ermöglicht es, die Stadt zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden. Außerdem befindet sich das B&B in der Nähe des Messegeländes Fortezza da Basso und des Bahnhofs Santa Maria Novella.

➜ Hier geht’s zur Buchung: Santa Croce 14 B&B

Room Mate Luca

Das Room Mate Luca befindet sich im Herzen der Altstadt von Florenz, nur 400 m vom David Michelangelo in der Galleria dell’Accademia entfernt. In einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, das 2013 renoviert wurde, bietet dieses 4-Sterne-Hotel moderne Zimmer mit Parkettboden und kostenlosem WLAN an.

➜ Hier geht’s zur Buchung: Room Mate Luca

Die besten Stellplätze in Florenz

Da wir Florenz im Anschluss an unsere Toskana-Rundreise mit dem Camper gemacht haben, können wir dir folgende Stellplätze in Florenz empfehlen:

hu Firenze camping in town

Der Campingplatz hat den idealen Ausgangspunkt und bietet ein Shuttleservice in die Stadt an. Allerdings musst du unbedingt vorher reservieren und abends kann es etwas lauter werden, da hier viele junge Leute übernachten.

Camping Village Panoramico Fiesole

Der Campingplatz ist ein wunderschöner Ort, um die herrliche Aussicht auf Florenz und die schöne Landschaft der Toskana zu genießen. Die Lage ist perfekt für Ausflüge in die Umgebung, Wandern oder Radfahren. Der Campingplatz bietet einen großzügigen Pool-Bereich mit Liegewiese und Sonnenterrasse sowie ein Restaurant mit toskanischer Küche. Um Florenz zu besichtigen ist der Campingplatz leider etwas ab vom Schuss. Aber dafür findet man hier Ruhe.

Area Sosta Camper

Ein guter Ort zum Parken in Florenz ist die Area Sosta Camper. Die Lage ist sehr zentral und man kann vom Parkplatz aus die Stadt erkunden. Die Anlage ist gepflegt, zum Schlafen ist es jedoch sehr laut, wegen der Hauptstrasse.

Die besten Restaurants in Florenz

Florenz ist eine Stadt mit unglaublicher kulinarischer Vielfalt. Es gibt Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel. Wenn du auf der Suche nach den besten Restaurants in Florenz bist, haben wir einige tolle Tipps für dich! Mehr Restaurants findest du unten in der Karte.

Trattoria ZaZa

Dieses gemütliche Restaurant verbindet moderne italienische Küche mit traditionellen Rezepten. Die Pasta ist hier absolut fantastisch – probiere die Tagliatelle al Ragu oder die Ravioli mit Ricotta und Spinat! Das Trattoria ZaZa ist auch bekannt für seinen hervorragenden Service – die Kellner sind immer freundlich und zuvorkommend.

Antico Fattore

Diese trattoria liegt mitten im Herzen von Florenz und bietet typisch florentinische Küche zu erschwinglichen Preisen an. Das Antico Fattore hat eine große Auswahl an hervorragend gegrilltem Fleisch sowie frischer Pasta und Pizza.

Gustapizza

Das Restaurant ist bekannt für seine gute Pizza. Gustapizza Florenz hat auch einen kleinen Laden, in dem man italienische Lebensmittel kaufen kann. Falls du hier essen möchtest, musst du mindestens 20 bis 30 Minuten vor Ladenöffnung da sein. Ansonsten musst du dich in eine lange Schlange stellen. Reservierungen werden nicht angenommen.

Trattoria La Casalinga

Die kleine und familiäre Trattoria befindet sich direkt neben Gustapizza. Die Einrichtung ist gemütlich und die Küche ist hervorragend. Die Gerichte sind typisch toskanisch und das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut.

Ditta Artigianale

Das kleine und hübsche Café bietet ausgezeichneten Kaffee an und kredenzt dazu leckere Kuchen. Außerdem gibt es einen riesengroßen Aperol Spritz auf Nachfrage.

Tipps zu deinem Restaurantbesuch:

Zahlen musst du im Restaurant in der Regel an der Kasse.

Wenn du einen Kaffee bestellst, bekommst du einen Espresso. Der Kaffee ist übrigens an der Theke günstiger als am Tisch.

In Italien zahlst du für den Service in Form von „Coperto“ (Gedeck). Trinkgeld ist dennoch gern gesehen, bei sehr gutem Service.

Öffentliche Verkehrsmittel in Florenz

Die beste Art, sich in Florenz fortzubewegen, ist zu Fuß. Die Stadt ist so kompakt, dass du die meisten Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichen kannst. Natürlich gibt es auch einige Steigungen und Gassen, die für ältere Menschen oder Kinder schwierig sein können.

In diesem Fall bietet sich der Bus an, der regelmäßige Verbindung in die Innenstadt hat. Die Stadtbusse haben Haltestellen an allen großen Sehenswürdigkeiten und der Preis pro Fahrt ist sehr erschwinglich – wir haben 1,50 € pro Person von Fiesole aus bezahlt.

Sightseeing Bus

Ein Sightseeing Bus fährt an beinahe allen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei. Aber der Verkehr ist nicht zu unterschätzen. Staus und volle Straßen sind keine Seltenheit. Auch die Busse können überfüllt sein, so dass du auf den nächsten Bus warten musst und Zeit verlierst.

Ticket für den Sightseeing Bus vorab online kaufen:

➜ Florenz: Hop-On/Hop-Off-Ticket für 24, 48 oder 72 Stunden

Werbung

Karte: Florenz Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Hotels:

Florenz Reiseführer:

Florenz Aktivitäten & Tour Tipps:

Die beliebtesten Florenz Touren & Tickets:

➜ Florenz: Uffizien – Zeitgebundenes Ticket ohne Anstehen *Sehr Beliebt*
➜ Kathedrale von Florenz: Führung mit Vorzugseinlass *Beliebt*
➜ Florenz: Kuppel von Brunelleschi, Museum Opera del Duomo, Baptisterium *Empfehlung*

Florenz ist wirklich eine der schönsten Städte Italiens und sicherlich einen Besuch wert. Die Stadt bietet sowohl kulturelle Sehenswürdigkeiten als auch atemberaubende Landschaften. Diese 27 schönsten Sehenswürdigkeiten in Florenz sollten auf jeden Fall auf deiner To-Do-Liste für Florenz stehen!

Du suchst noch weitere Reisetipps und Inspirationen? Schau auch mal in unseren Artikel mit Tipps zu Venedig, oder in unseren Artikel zu Lissabon.

Merke dir den Beitrag jetzt auf Pinterest:

Die besten Florenz Sehenswürdigkeiten – in 3 Tagen – Florenz Reisetipps

Hast du noch weitere Florenz Reisetipps?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

Martin Merten

Fulltime-Reiseblogger, Autor, Content Creator // Kreativer // Ideenfinder // Impulsgeber // Perfektionist // Genießer // Ironiker

2 Kommentare

  1. Danke für die vielen Tips. Wir waren bestimmt nicht das letzte mal in der Toskana

    1. Martin Merten

      Gerne und viel Spaß bei der nächsten Reise 🙂

Deine E-Mail Adresse wird gemäß unserer Datenschutzrichtlinie vertraulich behandelt. Erforderliche Felder sind mit * markiert.