Die 8 schönsten Neuseeland Wanderungen

Neuseeland Tipps: Die 8 schönsten Neuseeland Wanderungen der Nord- und Südinsel

Neuseeland Tipps: Die 8 schönsten Neuseeland Wanderungen der Nord- und Südinsel

Dieser Artikel enthält Werbelinks mit unseren Empfehlungen. Mit der Buchung/dem Kauf über einen der Links erhalten wir eine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt. Dich kostet es natürlich nichts extra! Danke für deine Unterstützung!

Das Neuseeland landschaftlich einfach unschlagbar ist, brauche ich dir ja vermutlich nicht mehr zu sagen. Jeder kennt die Bilder der atemberaubenden Landschaften zwischen Meer und Bergen, Dschungel, Vulkanen und Gletschern.

Tipp: Plane jetzt deine Neuseeland Rundreise!
Individuelle Rundreise mit allen Highlights.
Jetzt dein Neuseeland Abenteuer buchen.

Und genau wegen dieser abwechslungsreichen Landschaft, bietet sich Neuseeland einfach als perfektes Urlaubsziel für alle Wanderfans.

Hinzu kommt die unglaublich gute Infrastruktur aller Treks – so gut haben wir Beschilderungen, Unterkünfte und alles rund um die Wanderung herum bisher in keinem anderen Land erlebt. Auch nicht in der Schweiz.

Wenn du auf der Suche nach einer Neuseeland Wandertour für die Nord- oder die Südinsel bist, habe ich hier genau das richtige für dich. Ich stelle dir in meinem Artikel alle Neuseeland Wanderungen vor, die wir selbst gemacht haben.

Wir waren während unserer Weltreise für zwei Monate in Neuseeland und haben einige Touren gemacht – sowohl Tages- als auch Mehrtageswanderungen.

Übrigens: Bei den Kiwis heißt das Wandern mit Zelt auch “Tramping” – zusammen gesetzt aus den Wörtern Trekking und Camping.

Wanderungen Neuseeland Nordinsel

1. Wanderung zur alten Walfangstation in der Whangamumu Bay

Whangamumu-Bay_old-whaling-station

Die Wanderung ist vielleicht eher ein Spaziergang, sie dauert zirka ein bis zwei Stunden. Wir möchten sie dir trotzdem ans Herz legen, weil es hier einfach sooooo schön ist!

Du läufst zunächst über ein Stück Wiese aber schon bald siehst du die traumhafte Bucht mit kristallklarem Wasser vor dir liegen. Als wir im Oktober hier waren, war das Wasser eiskalt aber einfach so einladend, dass ich nicht wieder stehen konnte. Und wir waren ganz alleine dort.

Nach meinem Sprung ins kalte Nass liefen wir noch weiter, bis zu den Überresten der alten Walfangstation. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie diese idyllische Bucht noch bis Mitte des 20. Jahrhundert ausgesehen haben muss, als hier noch Wale gefangen und verarbeitet wurden.

2. Tongariro Alpine Crossing

Neuseeland Wanderungen - Tongariro Alpine Crossing

Die wohl bekannteste Tageswanderung auf Neuseelands Nordinsel ist das Tongariro Alpine Crossing. Es wird sogar als eine der schönsten Tageswanderungen der Welt bezeichnet.

Wir können da durchaus zustimmen: Die Landschaft, die du in knapp 8 Stunden durchwanderst, ist einfach grandios. Größtenteils bewegst du dich durch vulkanisches Gebiet und du läufst vorbei an aktiven Vulkankratern, erstarrten Lavaströmen und wunderschönen (aber stinkenden) Smaragdseen.

Du kannst sogar einen Abstecher auf den noch aktiven Mount Ngauruhoe (2287 m) machen, der auch bekannt als “Mount Doom” aus der Herr der Ringe Trilogie ist. Auf seiner Spitze ist unser Foto entstanden.

Du startest deine Wanderung am Mangatepopo Carpark, da es keine Rundwanderung ist, musst du dir ein Shuttle vom Endpunkt der Wanderung, dem Ketetahi Carpark, buchen. Wir waren mit einem Camper unterwegs und organisierten den Transport ganz unkompliziert über unseren Campingplatz.

Den ausführlichen Bericht zum Tongariro Alpine Crossing kannst du hier lesen

Wanderungen Neuseeland Südinsel

Ok zugegeben, die meisten Wanderungen haben wir auf der Südinsel gemacht. Hier gibt es aber auch die größere Auswahl, besonders für Mehrtageswanderungen.

3. Der Abel Tasman Coast Track – Great Walk

Neuseeland Wanderungen - Abel Tasman Coast Track

Eins unserer Neuseeland Südinsel Highlights war sicherlich der Abel Tasman Coast Track direkt im Norden der Insel. Er gehört zu den sogenannten “Great Walks” in Neuseeland, den schönsten Wanderungen des Landes.

Den Trek gibt es in zwei Varianten, den Inland Track und den Coast Track. Wie der Name schon sagt führt dich der Coast Track an der Küstenlinie des Abel Tasman Nationalparks entlang und bietet dir immer wieder traumhafte Ausblicke.

Das coole an der 3 – 5 tägigen, insgesamt 60 Kilometer langen Wanderung: Du kannst von Marahau aus mit einem Wassertaxi zum Ausgangspunkt des Treks fahren. Dabei entdeckst du Seebären und mit etwas Glück auch Große Tümmler (Delfine). Und du erfährst eine Menge über den Nationalpark.

Unterwegs übernachtest du in gepflegten Selbstversorger-Hütten des DOC (Departement of Conservation), die du am besten im Vorfeld buchst. Was wir an Proviant dabei hatten, kannst du in unserem Erfahrungsbericht nachlesen. Damals waren wir noch blutige Wanderanfänger und hatten vielleicht ein bisschen zu viel Gepäck dabei.

Der 41 Kilometer lange Inland Track ist anspruchsvoller als der Coast Track aber bestimmt genauso schön. Er führt etwas weiter im Landesinneren entlang, bietet aber auch Blicke auf die Küste.

Weitere Informationen zum Coast Track
Weitere Informationen zum Inland Track
Werbung

4. Der Heaphy Track – Great Walk

Neuseeland Wanderungen Heaphy Track

Nach dem Abel Tasman Track haben wir Blut gelegt – wir wollen noch mehr von diesen wundervollen Great Walks machen! Und so stand direkt als nächstes der Heaphy Track auf dem Programm.

Da der Track allerdings, wie der Abel Tasman, ein One-Way-Track ist und der Endpunkt etwas schwer zu erreichen ist, musst du dir einen Abholservice arrangieren. Dafür gibt es drei Optionen: mit dem Helikopter, mit einem “Relocation Service” – dabei wird dein Auto entsprechend umgeparkt – oder mit einem Busshuttle.

Da die Distanz zwischen Ausgangs- und Endpunkt durch die Straßenführung sehr groß ist, sind die Preise der Services entsprechend hoch. Der Relocation-Service hätte uns um die 200 NZD gekostet. Und das war für unser Weltreise-Budget damals eindeutig zu teuer.

Wir wanderten daher nur bis zu ersten Hütte und am nächsten Tag zurück. Und das was sich uns auf diesem kurzen Stück des Tracks bot, war schon atemberaubend. Der Wanderpfad wechselt zwischen Küste und Palmendschungel und das Meer tobt geräuschvoll an die Küste. Baden zu gehen ist hier aufgrund der gefährlichen Strömungen keine gute Idee.

Irgendwann werden wir nochmal wiederkehren und den gesamten Track wandern.

Hier findest du weitere Informationen zum Heaphy Track

5. Tageswanderung auf den Roys Peak in Wanaka

Neuseeland Wanderungen Roys Peak

Als wir ihn gewandert sind noch relativ unbekannt – heute DAS Instagram Motiv Neuseelands schlechthin: Die Aussicht von der Spitze des Mount Roy über den Lake Wanaka. Aber das ist ja auch kein Wunder, bei dem Anblick oder?

Die Wanderung an sich ist eher unspektakulär und einfach nur anstrengend – es geht zwei bis drei Stunden im Zick Zack über Weideland hinauf zur Spitze. Aber dann haut es dich einfach aus den Socken. Vor dir liegt der Lake Wanaka und im Hintergrund türmen sich die schneebedeckten Southern Alps/Kā Tiritiri o te Moana mit dem Mount Aspiring/Tititea auf.

Die etwa 16 Kilometer lange Wanderung ist ein Oneway Track und du musst immerhin 1228 Höhenmeter überwinden. Der Weg an sich ist leicht, aufgrund der Höhenmeter musst du aber schon fit sein.

In Wanaka kannst du dich aber ganz wunderbar von den Strapazen erholen, der Ort ist echt schön und hat gute Restaurants.

Unseren Bericht mit unzähligen Fotos liest du hier
Informationen zur Wanderung findest du hier

6. Der Routebourn Track – Great Walk

Neuseeland Wanderungen Routebourn Track

Der Routeburn Track erstreckt sich zwischen Glenorchy am Kopf des Lake Wakatipu und der Divide, Te Anau, Milford Road. Er 32 km lang und durchquert die Mount Aspiring und Fjordland National Parks. Du benötigst für den gesamten Track drei bis vier Tage.

Leider ist er wie der Heaphy Track eine Oneway Wanderung und du musst dir wieder einen Transport organisieren. Deswegen sind wir wieder nur einen Tag rein und am nächsten Tag wieder zurück. Und dass, obwohl der Track unglaublich verlockend für uns war.

Tipp: Plane jetzt deine Neuseeland Rundreise!
Individuelle Rundreise mit allen Highlights.
Jetzt dein Neuseeland Abenteuer buchen.

Auf dem Track hatten wir die erste Begegnung mit dem berühmten Kea, eine Papageienart, die es nur hier gibt. Er war gerade dabei eine ausgelegte Falle für Wiesel auseinander zu nehmen. und ließ sich von uns in keinster Weise stören.

Diese Vögel sind sehr intelligent und äußerst erfindungsreich. Sie untersuchen alles was nicht niet- und nagelfest ist.

Weitere Informationen zum Routebourn Track findest du hier

7. Der Kepler Track – Great Walk

Wanderungen Neuseeland Kepler Track

Wie bereits erwähnt haben wir die Leidenschaft für Mehrtageswanderungen in Neuseeland so richtig für uns entdeckt. Und so konnten wir gar nicht genug kriegen. Der wohl bekannteste Track in Neuseeland ist wohl der Milford Sound Great Walk.

Da wir ihn aber nicht vor gebucht hatten und er bereits Monate im Voraus ausgebucht ist, entschieden wir uns für seinen kleinen Bruder, den Kepler Track.

Der Kepler Track startet in der Nähe von Te Anau im Fjordland Nationalpark. Er führt dich über 60 Kilometer von verträumten Südbuchenwald hinauf in alpine Regionen und in einem Bogen wieder zurück. Das Tolle: Er ist ein Loop Walk, du kommst also wieder am Ausgangspunkt zurück, wo du vielleicht dein Auto geparkt hast.

Du könntest ihn auch direkt von deiner Unterkunft in Te Anau beginnen, das bedeutet dann für den ersten Tag eine zusätzliche Stunde.

Der Kepler Track war für uns auf jeden Fall der schönste aller mehrtägigen Tracks, die wir in Neuseeland gemacht haben. In unserem ausführlichen Artikel geben wir dir sieben Gründe, warum das so ist.

Weitere Informationen zum Kepler Track findest du hier

8. Talwanderung zum Fuße des Franz Josef Gletschers

Neuseeland Wanderungen

Die Wanderung zum Franz Josef Gletscher ist deshalb so besonders, da du relativ nah an den Gletscher gelangst. Und zwar ohne, dass du einen teuren Helikopter Flug buchen musst.

Das besondere am Helikopterflug ist allerdings, dass du auf dem Gletscher landest und dort “spazieren” gehst. Bestimmt auch ein tolles Erlebnis.

Wir haben den Franz Josey Glacier Valley Walk gemacht. Der Weg ist nicht zu verfehlen und die Landschaft ringsum ein Traum. In unserem Artikel erzählen wir dir ausführlich von dem Erlebnis.

Es lohnt sich früh zu starten, denn auch hier kann es voll werden. Wenn du zurück kehrst empfehlen wir dir noch einen Abstecher zur Aussichtsplattform. Von dort hast du einen guten Blick in das vom Gletscher gegrabene Tal und erfährst noch etwas über den Gletscher.

Wenn du noch Zeit hast, mache auch einen Abstecher zu “Peters Pool”. Das ist ein kleiner Tümpel in dem sich bei ruhigem Wetter die Berge ringsum spiegeln.

Weitere Infos zu den Walks findest du hier

Werbung

Generelle Informationen zu Neuseeland Wanderungen

Wie ich eingangs schon geschrieben habe, lassen das Netz und die Infrastruktur der Wanderungen und Great Walks in Neuseeland wirklich keine Wünsche offen.

Die Hauptanlaufstelle für Informationen ist für dich das Departement of Conservation (DOC), das ich ja bereits zu den einzelnen Touren verlinkt habe. Neben der sehr guten Website hat das DOC in ganz Neuseeland in den entscheidenden Orten Büros.

Dort kannst du deine Übernachtungen in den Huts entlang der Tracks buchen, dich über die Wetterlage und aktuelle Sicherheitshinweise informieren. Hier bleibt wirklich keine Frage offen, das kann ich dir versprechen.

Neuseeland Reiseführer:

Neuseeland Wanderungen Reiseführer

Du suchst neben den Neuseeland Wanderungen noch weitere Neuseeland Tipps und Inspirationen? Schau dazu am besten in unseren großen Nordinsel Guide sowie Südinsel Guide. Und unter diesem Link findest du alle Beiträge zu Neuseeland.

Merke dir den Beitrag jetzt auf Pinterest:



Neuseeland Reisen: Die 8 schönsten Wanderungen der Nord- und Südinsel #wandern #outdoor #roadtrip #trekking


Was war deine schönste Neuseeland Wanderung?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

Carolin Steig

Reisebloggerin & Outdoorlover bei WE TRAVEL THE WORLD
Am liebsten draußen in der Natur unterwegs. Entweder zu Fuß oder mit Islandpferd Snörp.
Carolin Steig

1 Kommentar

  1. Neben den Great Walks gibt es nat rlich noch unz hlige weitere erlebnisreiche Wanderrouten auf der Nord- sowie S dinsel, welche die unglaublich sch ne Natur und die vielen Facetten Neuseelands mindestens genau so gut sichtbar machen. In den Informationsb ros, den sogenannten i-site’s , liegt reichlich Informationsmaterial zu unterschiedlichen Wanderungen aus. Da f llt es einem nicht leicht, sich zu entscheiden.

Kommentar schreiben

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.