Reiseziele August

Die 8 schönsten Reiseziele im August – Geheimtipps für Abenteuer- und Outdoor-Fans

Die 8 schönsten Reiseziele im August – Geheimtipps für Abenteuer- und Outdoor-Fans

Top Reiseziele August

Dieser Artikel enthält Werbelinks mit unseren Empfehlungen. Mit der Buchung/dem Kauf über einen der Links erhalten wir eine Provision, mit der du unsere Arbeit unterstützt. Dich kostet es natürlich nichts extra! Danke für deine Unterstützung!

Der August ist in eigentlich allen Bundesländern Ferien- und somit Reisemonat. Damit du trotzdem in aller Ruhe und ohne Massen an anderen Reisenden Urlaub machen kannst, haben wir dir ein paar spannende Reiseziele für den August raus gesucht.

Weltweit kostenlos Geld abheben
Mit der kostenlosen 1plus Visa Card der Santander Consumer Bank kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben!

Reiseziele August in Europa

1. Norwegen im August

Reiseziele August Norwegen

Norwegen erreichst du von den meisten deutschen Flughäfen in zwei bis zweieinhalb Stunden Flugzeit. Besonders nach Oslo gibt es viele Direktflüge.

Norwegen ist von starken klimatischen Unterschieden geprägt. Die Westküste hat ein eher maritim geprägtes Klima und das Inland sowie das östliche Norwegen weist ein eher kontinentales Klima auf. Im Norden ist das Klima sehr viel als im Norden. Im August liegen die Temperaturen durchschnittlich bei 20 Grad, es kann also auch sehr viel wärmere Tage geben.

Am stabilsten zeigt sich das Wetter im August normalerweise im Osten Norwegens. Generell sind die Temperaturen im August in Norwegen am höchsten und die Niederschläge mit 11 Tagen im Monat noch recht ausgeglichen.

Die Norweger sind begeisterte Wanderer, weswegen sich das Land für Wanderfreunde sehr gut eignet. Du kannst ganze 44 Nationalparks gratis besichtigen! Dort findest du Routen mit entsprechend gekennzeichneten Schwierigkeitsstufen, so dass du auch gut einen Wanderurlaub mit der Familie planen kannst.

Besonders großartig an einem Wanderurlaub in Norwegen ist das sogenannte Jedermannsrecht – jeder darf übernachten, wo er möchte. Natürlich bestehen dabei trotzdem ein paar Einschränkungen, die aber größtenteils selbsterklärend sind.  Eine der beliebtesten Wanderungen ist die auf den Preikestolen.

Der bekannte Felsvorsprung mit weitem Blick auf die umliegenden Fjorde ist eine der Top Sehenswürdigkeiten und somit eines der schönsten Reiseziele Norwegens. Natürlich ist er entsprechend stark frequentiert aber es lohnt sich bestimmt! Es gibt geführte Nachttouren, auf denen du dem Besucherstrom des Tages gut entkommen und den Sonnenaufgang miterleben kannst.

Wenn du dich körperlich mehr anstrengen möchtest, dann empfehlen wir dir stattdessen die Wanderung zur Trolltunga. Die Wanderung geht über 23-27 Kilometer und ist körperlich sehr anstrengend. Du solltest dich unbedingt mit ausreichend Wasser und Nahrung auf die Wanderung vorbereiten. Es gibt entlang der Route auch keinen Handyempfang. Am besten startest du früh in den Tag und vergewisserst dich vorher, dass die Wetteraussichten gut sind.

Norwegen Reiseführer

2. Reiseziele August: Albanien

Reiseziele August Albanien

Albanien wird als Urlaubsziel noch immer unterschätzt und das ganz zu Unrecht. Von Deutschland aus erreichst du die Hauptstadt Albaniens, Tirana, in circa 4-5 Stunden.

Albaniens Küste wird von einem maritimen Klima beherrscht. Die Sommer sind sehr heiß und überschreiten oft die 30 Grad-Marke. Der Winter ist an der Küste sehr regenreich. Im Sommer hingegen ist an der Küste ideales Wetter mit sehr wenig Niederschlag.

Das Landesinnere Albaniens wird von kontinentalem Klima beeinflusst. Heiße, trockene Sommer und kalte Winter sind hier die Norm. Im Winter fällt sehr viel Schnee und manche Regionen sind abgeschnitten. Aber warum gehört Albanien zu den empfehlenswerten Reisezielen im August?

Zum einen kannst du auch die Landesteile im Landesinneren besuchen, die im Winter von der Außenwelt abgeschnitten sind. Zum anderen ist das Land ein Mittelmeerland, aber längst nicht so überlaufen und teuer wie andere Mittelmeer Destinationen. Das bedeutet, dass Albanien eine gute Alternative für eine Reise in den Sommerferien darstellt.

Für Albanien ist jedoch auch Abenteuerlust gefragt, denn viele Geheimtipps wollen erst erkundet werden. So ist der beliebte Strand Ksamil wenig empfehlenswert, da er schon sehr überlaufen ist. Wir raten dir stattdessen dazu, beispielsweise auf weniger bekannte Strandorte wie Lukove ausweichen. Hier kannst du auch schnorcheln.

Viel Kultur bietet sich dir in der Ruinenstadt Butrint, die zum UNESCO Weltkulturerbe erhoben wurde. Hier kannst du die Stimmen der osmanischen, römischen und griechischen Herrscher des Landes erahnen. Am besten kommst du nachmittags, wenn weniger Touristen dort sind.

Für Kletterer ist Albanien ebenfalls ein wahres Paradies. Der Norden Albaniens ist wild und noch sehr unerschlossen, aber genau das macht den Reiz aus. Ein guter Ausgangsort ist beispielsweise die Ortschaft Theti. Die Familien, die dort leben, sind noch Selbstversorger, haben aber Übernachtungsmöglichkeiten.

Viele der Berge innerhalb der wilden, um die 2000 Meter hohen Berglandschaft sind noch nie bestiegen worden! Wenn du Spaß am Erkunden und Klettern hast, dann ist Albanien einer der besten Reisetipps für August.

Albanien Reiseführer

3. Reiseziele August: Rundreise durchs Baltikum

Estland Rundreise

Osteuropa ist für uns Westeuropäer noch immer so etwas wie dunkle Materie. Das ist sehr schade, denn besonders Osteuropa ist im Sommer ausgesprochen zauberhaft. Flüge in den westlichst gelegenen baltischen Staat, Litauen, und dessen Hauptstadt Vilnius dauern von Deutschland aus gerade mal 2 Stunden!

Das Klima in den drei baltischen Staaten unterscheidet sich nur geringfügig. Generell lässt sich festhalten, dass es oft regnet und es verhältnismäßig kühl ist. Sowohl die Winter sind moderat kalt als auch die Sommer moderat warm. Im August liegen die Durchschnittstemperaturen bei etwa 20 Grad.

Wir empfehlen dir für deine Rundreise durch das Baltikum einen Mietwagen zu nehmen, da viele Orte doch verhältnismäßig schwer zu erreichen sind. Mit dem Auto bist du auf jeden Fall flexibler und kannst wunderbar die Landschaft erkunden.

3.1. Litauen im August

Die Reise beginnt in Vilnius, der litauischen Hauptstadt. Sie hat eine der größten Altstädte Europas und wurde daher von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben. Ganz in der Nähe von Vilnius liegt das Dorf Purnuškės: Hier soll sich der Mittelpunkt Europas befinden.

In Litauen empfehlen wir dir unbedingt eine Reise in den Nationalpark Kurische Nehrung. Dieser wurde ebenfalls zum Weltkulturerbe erhoben. Für Vogelliebhaber ist er ein wahres Paradies, da sich hier die Zugvögel zu ihrer Weiterreise in den Süden sammeln.

Diese Vogelzüge beginnen schon im Juli, weswegen der August mitten in dieser Zeit liegt und eine ideale Zeit darstellt, um Vögel zu beobachten. Außerdem kannst du in diesem Nationalpark große Dünenlandschaften durch wandern und alte Fischerorte bewundern.

3.2. Lettland im August

Wanderliebhaber werden an der nahegelegenen lettischen Landschaft ihre Freude haben: Etwa 60 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Riga liegt der Nationalpark Gauja, in dem die Flüsse die rote Felslandschaft der Umgebung besonders zauberhaft geprägt hat. Hier wurden viele Wanderwege angelegt.

Aber auch Architekturfreunde kommen auf ihre Kosten, da die Altstadt Rigas aufgrund ihrer gut erhaltenen Jugendstil- und Holzhäuser zum Weltkulturerbe erhoben wurde.

3.3. Estland im August

Urlaub im August in Estland, wo die Rundreise durch das Baltikum endet, können wir sehr empfehlen. Estland ist ein wunderbares Land, mit toller Natur, unglaublich gutem Essen und sehr herzlichen Menschen. In einer Woche mit einem Mietwagen kannst du schon richtig viel dieses kleinen Landes entdecken. Wir haben vor einiger Zeit einen Roadtrip durch Estland gemacht und sind seitdem totale Estland Fans.

Im August findet übrigens jährlich das White Lady Festival in der kleinen Stadt Haapsalu statt. Die Legende der weißen Frau basiert auf einer tragischen Liebesgeschichte, die die Unendlichkeit der Liebe beschwört. Das Fest wird mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen gefeiert.

Auch die estnische Hauptstadt Tallinn findet sich auf der Weltkultur Erbeliste. Sie dient als Beispiel einer besonders gut erhaltenen nordischen Handelsstadt.

➜ Alles zum Baltikum: Hier findest du alle Artikel zu Estland

Baltikum Reiseführer

4. Frankreich mal anders – Die Normandie im August

Reiseziele August Frankreich

Wer an Frankreich denkt, denkt entweder an die Lavendelfelder des Südens oder aber natürlich an Paris. Was du  aber auf keinen Fall verpassen darfst, ist die stürmische Normandie ganz im Norden des Landes.

Der August ist eine perfekte Reisezeit für die Gegend. Das mittlere Temperaturminimum liegt bei 15,4 Grad Celsius, das mittlere Temperaturmaximum bei angenehmen 24,6 Grad Celsius. Im August ist der Niederschlag am geringsten. Da es sonst in der Normandie recht viel regnet, ist der August genau die richtige Reisezeit.

Wenn du gerne kletterst, dann sind die rauen Felsklippen der normannischen Küste genau das Richtige für dich. Sie gelten immer noch als Geheimtipp, weswegen du dort viel Freiraum hast. Die Wassertemperaturen liegen im August bei angenehmen 23 Grad Celsius. Du kannst also auch mal ein Bad im Meer nehmen.

Du musst hier unbedingt die weltberühmte ikonische Abtei Mont St-Michel besuchen! Sie liegt auf einer Insel mit einen Gesamtdurchmesser von gerade mal 830 Metern. Generell ist es in der Normandie einfach wunderschön, die uralten grauen Steinhäuser der kleinen Dörfer zu besichtigen und lange Spaziergänge an den rauen Küsten zu unternehmen.

Wenn du die Natur liebst und die Stille suchst, dann ist die Normandie im August genau das Richtige für dich. Da sie nicht zu den Hauptreisezielen in den Sommerferien gehört, ist es in der Normandie im August sehr viel leerer als in vielen anderen Zielen.

Normandie Reiseführer

Reiseziele August weltweit

5. Top Reiseziele August: Kirgistan

Reiseziele August Kirgistan

Zu den besten Reisetipps im August gehört Kirgistan. Oder Kirgisistan … Oder Kirgisien. Ja dieses Land hat ziemlich viele Namen und jeder benutzt einen anderen. Wir sagen eigentlich immer Kirgistan.

Von Kirgistan wissen die meisten Urlauber eigentlich nur, dass es existiert. Tatsächlich hat es aber eine unglaubliche Landschaft zu bieten: wunderschöne, weite Steppenlandschaften, Weiten mit unendlichem Grasmeer und hohe, schneebedeckte Berge zu bieten. Sage und Schreibe 94% des Landes sind gebirgig also ein wahres Paradies für Wanderer und Bergsteiger.

Von Deutschland aus erreichst du die Hauptstadt Bischkek in etwa 10 bis 12 Stunden mit dem Flugzeug. Kirgistan weist ein sehr kontinentales Klima mit eisigen Wintern und heißen, sehr trockenen Sommermonaten auf. Im August findet traditionell das Fest der Greifvögel statt.

Wettbewerbe mit Greifvögeln, Pferderennen, volkstümliche Veranstaltungen und heilige Zeremonien begleiten dieses Fest. Die kirgisische Kultur ist immer noch stark vom Nomadentum und der Reiterei geprägt. Auch der Greifvogel spielt eine besonders große und wichtige Rolle. Dieses Fest soll ihm zur Ehre gereichen.

Wir waren von Kirgistan wirklich total geflashed. Wir hatten überhaupt keine Vorstellung was uns erwartet und haben in den 11 Tagen unglaublich viel erlebt. In unserem Kirgistan Guide für Einsteiger kannst du alle Details nachlesen.

Wenn du gerne Wassersport treibst, dann kommst du um den Yssykköl See nicht herum. Das ist der größte See Kirgistans. An seinem Ufer hast du das Gefühl am Meer zu sein. Er ist in einer sehr schönen Berglandschaft eingebettet. Hier kannst du sowohl schwimmen als auch anderen Wassersportarten nachgehen.

Westlich des Sees liegt die Region Naryn Oblast, in der du gut wandern kannst. Hier erwarten dich fast unberührte, grüne Berglandschaften mit alten Ruinen aus der Karawanenzeit und majestätische Hochebenen. Auch östlich des Sees gibt es fantastische Wandermöglichkeiten.

Hier liegt das Jyrgalan Tal, das einen Teil des sich bis nach China ziehenden majestätischen Gebirgszuges Tianshan bildet. Es handelt sich dabei um ein Hochtal auf 2300 Meter Höhe. Wohl kaum an einem anderen Ort kannst du den Blick so weit in die Ferne schweifen lassen wie hier. Wir haben hier bei einer super süßen Gastfamilie gewohnt, waren wandern und haben einen Horse Trek gemacht. Das werden wir nie vergessen!

In der Nähe des Sees Yssykköl liegt auch ein weiterer abenteuerlicher Trek, der Jukku Barskoon Trek. Er beginnt nahe der Stadt Karakol bei Saruu Village und zieht sich dann über mehrere Tage und 66 Kilometer Wanderung. Dabei überquerst du zwei Gebirgspässe, der höchste auf 3.700 m.

Die Landschaft ist noch komplett unerschlossen, es gibt in den höheren Regionen noch nicht einmal Wege! Du wirst für die Härte des Treks jedoch mit atemberaubenden Blicken auf karge Bergwelten und weite Täler belohnt. Mit etwas Glück siehst du auch die riesigen Marco Polo Schafe, die hier noch vorkommen. Unseren kompletten Bericht zum Jukku Barskoon Trek kannst du hier lesen.

Neben dem Wandern lohnt es sich, ein paar Tage in der Hauptstadt Bischkek zu verbringen. Sie entstand aus einer Karawanenstadt an der Seidenstraße. Kleine Kanäle durchziehen die Stadt, um Schatten und Wasser zu spenden. In Bischkek lässt sich tief in das Leben in einer zentralasiatischen Großstadt eintauchen.

➜ Alles zu Kirgistan: Hier findest du alle Artikel zu Kirgistan

Kirgistan Reiseführer

6. Florida Keys im August

Reiseziele August Florida Keys

Sicherlich sind dir die Florida Keys ein Begriff, die kleine Inselkette, die den südlichsten Zipfel des US-Bundesstaats bildet. Sie lassen sich besonders gut auf einer Rundreise von Miami bis nach Key West erkunden. Von Deutschland aus brauchst du mit dem Flugzeug zwischen 11 und 12 Stunden nach Miami. Das Klima in Florida ist ganzjährig warm und sonnig. Dabei liegen die Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad.

Im August ist es mit 32 Grad Spitzentemperatur zwar sehr heiß, dafür ist es aber auch nicht so voll. Und Sonnenanbeter kommen voll auf ihre Kosten. Zunächst kannst du deine Rundreise in Miami beginnen, wo du ein paar schöne Tage in der stark vom kubanischen Lebensgefühl geprägten Metropole verbringen kannst.

Du kannst hier vielen Wassersportarten nachgehen. Oder du genießt den weiten weißen Strand von Miami Beach, der vorgelagerten Inselstadt Miamis genießen. Von Miami aus kannst du einen kleinen Abstecher in die Everglades machen bevor zu dich zu den Keys begibst. Dieses sumpfige Flussgebiet bietet Lebensraum für eine sehr vielfältige Fauna und Flora.

Hier findest du sowohl riesige Bäume mit ungewöhnlichen, dichten Luftwurzeln als auch Tierarten wie die Lederschildkröte, den Karibik-Manati und den Florida-Panther. Natürlich sind auch Alligatoren und Pythons allgegenwärtig. In eigens dafür angelegten Gebieten mit Stegen und befestigten Wegen kannst du diese wilde Landschaft bestens erkunden.

Von den Everglades aus geht es dann weiter in Richtung der Florida Keys. Die vielen kleinen Inseln sind dabei durch den Highway 1 verbunden, der in Key West beginnt. Die Florida Keys haben wirklich einiges zu bieten, die besten Tipps und Unternehmungen haben wir dir in diesem ausführlichen Artikel zusammen gefasst.

Es gibt hier zum Beispiel ein großes Korallenriff, was sich beim Schnorcheln gut erforschen lässt. Ganz am Ende der Florida Keys erreichst du dann den südlichsten Punkt der Vereinigten Staaten – Key West.

➜ Alles zu den Florida Keys: Hier findest du alle Artikel zu USA und Florida Keys

Florida & Florida Keys Reiseführer

7. Reiseziele August: Kanada

Manitoba von oben

Kanada ein Paradies für Outdoor- und Naturliebhaber und ein tolles Reiseziel im August. Wir waren hauptsächlich in Manitoba, dem Land der 100.000 Seen unterwegs. Wirklich ein Traum diese unberührte Landschaft! Kanada ist einfach ein unglaublich großes Land und es gibt so viel zu entdecken.

Schau unbedingt auch in unseren großen Kanada Roadtrip Artikel, da haben dir 6 Reiseblogger ihre Routen und Highlights vorgestellt. Von Deutschland aus erreichst du Ottawa, die Hauptstadt Kanadas, mit dem Flieger in zwölf bis vierzehn Stunden.

Der August ist im Bundesstaat Ontario, in dem Ottawa liegt, wie bei uns ein angenehmer Monat mit einer durchschnittlichen Maximaltemperatur von circa 23 Grad und sehr wenig Niederschlag. In Manitoba ist die Temperatur im August mit um die 18 Grad Celsius etwas niedriger als in Ontario. Das Wetter ist zu dieser Zeit aber stabil und wunderschön zum Reisen.

In Ottawa wirst du dir im August vermutlich erst einmal vorkommen wie auf dem falschen Kontinent: Auch in Kanada erfolgt der Changing of the Guard, ganz wie in London komplett mit rot uniformierten Soldaten und Bärenfellmützen.

Tatsächlich hat dies mit der historischen Beziehung zu Großbritannien zu tun. In Ottawa kannst du anhand von Baudenkmälern wie dem Parliament Hill und dem Geschichtsmuseum viel über diese historische Beziehung lernen.

Schön sind in der Provinz Ontario die zwei der Fünf Großen Seen, die vom Norden der USA bis nach Kanada hineinreichen. Du kannst von der kanadischen Seite auch zu den Niagara Fällen reisen. Von dort aus kannst du durch teils sehr einsame, weite und mit Flüssen und Seen durchzogene Landschaft Richtung Manitoba fahren. Neben den unzähligen Seen hat Manitoba sehr große Prärielandschaften.

Die hippe Hauptstadt Manitobas, Winnipeg, liegt am Südufer einer dieser Seen. Die multikulturelle Stadt Winnipeg ist auch für ihre gut erhaltene Architektur aus dem frühen 20. Jahrhundert bekannt. Wenn du Musik liebst, bist du hier im August genau richtig: In dem knapp 115 Kilometer entfernten Lac du Bonnet findet im August das Fire & Water Festival statt, auf dem von Country bis Metal alle Musikrichtungen dabei sind.

➜ Alles zu Kanada: Hier findest du alle Artikel zu Kanada

Kanada Reiseführer

8. Reiseziele August: Ecuador im Sommer

Reiseziele August Ecuador

Ecuador ist im August ein sehr schönes Reiseziel, da es zu dieser Zeit gute klimatische Bedingungen aufweist. In Ecuador gibt es jedoch verschiedene Klimazonen. Die Tiefebenen der Küste weisen ein sehr warmes Klima mit Durchschnittstemperaturen um die 25 Grad Celsius auf.

Die Region rund um die Hauptstadt Quito wird durch ein subtropisches Hochlandklima geprägt. Temperaturen von 21 Grad Celsius am Tag sind normal; am Tag können die Temperaturen jedoch auf bis zu 10 Grad Celsius fallen. Generell sind die Temperaturen hier ganzjährig recht ähnlich.

Es gibt jedoch eine Trocken- und eine Regensaison. Die Trockensaison geht von Juni bis September; die Regensaison von Oktober bis Mai. Von Deutschland aus reist du ab 15 Stunden mit dem Flugzeug in die Hauptstadt Quito. Der Landeanflug ist meistens sehr turbulent, da es aufgrund der Lage zwischen den Bergen oft zu den berüchtigten Scherwinden kommt. Bei unserem Landeanflug mussten sich auf jeden Fall einige Passagiere übergeben. Caro hat das trotz ihrer Flugangst alles ganz gut überstanden.

Lohnenswert ist eine Rundreise von Quito aus in den Süden des Landes. Quito selbst hat eine gut erhaltene koloniale Altstadt und wurde als erste Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben. In der Stadt gibt es eine Gondelbahn, die den Besucher bis auf 4000 Meter hoch befördert und so einen sehr guten Rundumblick über die Stadt und die Umgebung ermöglicht.

Aber Vorsicht: bist du gerade erst in Quito (2.880 m) angekommen, achte darauf dich ordentlich zu akklimatisieren und fahre nicht direkt mit der Gondel. Sonst könntest du die Höhenkrankheit bekommen. Ansonsten können wir dir Tour auf den Hausberg unbedingt empfehlen, hier kannst du unseren Erfahrungsbericht lesen.

Wir sind von Quito aus Richtung Süden gereist. Unbedingt besuchen musst du den Nationalpark Volcán Cotopaxi. Hier finden sich zahllose Tierarten und du kannst du unterhalb der schneebedeckten Gipfel der Andenlandschaft rund um einen der höchsten Vulkane der Erde wandern.

Tief im Süden Ecuadors kannst du mit dem Nationalpark Podocarpus deine Reise beschließen. Du erreichst ihn zum Beispiel als Tagestour von Vilcabamba, dem Tal der Hundertjährigen. Er erstreckt sich über 2000 Höhenmeter von 1000 bis auf 3000 Meter. Hier gibt es zahllose Tierarten zu bewundern, auch weil sich der Park über so viele verschiedene Klimazonen erstreckt. Viele davon wurden bis heute nicht entdeckt – vielleicht siehst du ja neue Spezies auf deiner Reise.

Übrigens befindet sich in Ecuador auch die gefährlichste Schaukel der Welt, und zwar in Baños. Ein Abstecher dorthin lohnt sich auf jeden Fall!

➜ Alles zu Ecuador: Hier findest du alle Artikel zu Ecuador

Ecuador Reiseführer

Weltweit kostenlos Geld abheben

Mit der kostenlosen 1plus Visa Card der Santander Consumer Bank kannst du weltweit kostenlos Bargeld abheben!

Du suchst noch weitere Inspiration? Dann schau doch mal hier rein:

Merke dir den Beitrag jetzt auf Pinterest:



Reiseziele August: Die 8 besten Reiseziele im August 2018 – für Abenteuer & Outdoor Fans


Du suchst noch weitere Inspiration? Dann schau doch mal hier rein:

Hast du noch einen Geheimtipp für Reiseziele im August?

Hinterlasse einen netten Kommentar und teile den Beitrag.

Fotos: Shutterstock – Albanien/Lenar Musin, Norwegen/IM_photo, Frankreich/4Max

Carolin Steig

Carolin Steig

Projektmanagerin, Bloggerin & Weltreisende bei WE TRAVEL THE WORLD
Am liebsten draußen in der Natur unterwegs. Entweder zu Fuß oder mit ihrem Islandpferd.
Carolin Steig

Trackbacks

Kommentar schreiben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.